Bundesbehörden

Telekom gewinnt Display-Rahmenvertrag

Die Telekom gewinnt den Rahmenvertrag des Bundes für 86“-Digitalboards (iLCD). Für die kommenden zwei Jahre liefert die Telekom exklusiv die großformatigen Digital Signage-Touchscreens an das BMI und alle anderen 88 Bundesministerien beziehungsweise nachgeordneten Behörden.
Telekom gewinnt iLCD-Ausschreibung des Bundes (Foto: Telekom)
Telekom gewinnt iLCD-Ausschreibung des Bundes (Foto: Telekom)

Die Telekom wird vom Beschaffungsamt des BMI mit der Lieferung von interaktiven Digital Signage, Zubehör und Montage beauftragt. Damit sollen die Räumlichkeiten der nachgelagerten Behörden zeitgemäß ausgestattet werden.

Das Beschaffungsamt des BMI  hat in zwei Losen interaktive Displays (75“ und 86“), Zubehör und Dienstleistungen ausgeschrieben. Die Telekom erhält den Zuschlag für Los 2 dieser Ausschreibung und liefert 86“-iLCD sowie umfangreiches Zubehör. Der Rahmenvertrag läuft über zwei Jahre (optionale Verlängerung um 2 x 12 Monate). 89 Bedarfsträger deutschlandweit können daraus abrufen: Sie können im Rahmen der Laufzeit von mindestens zwei Jahren über einen Katalog im Kaufhaus des Bundes die Geräte beziehen sowie die Montage dazu buchen.

Die Telekom präsentiert auf ihrer Business-Website nur die Touch-Lösung von C-Touch. Ob die eigentlich mehr für den Schulbetrieb entwickelte Lösung nun auch in den Bundesbehörden eingesetzt wird, wurde nicht bekanntgegeben. Auch welcher Anbieter das Ausschreibungslos für die 75”-Displaylösung gewonnen hat, ist bisher nicht bekannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden