DooH

Mit QWIC E-Bikes „Tschau zum Stau“

Der niederländische E-Bike Hersteller QWIC setzt zum Markteintritt in Wien auf Total Domination im U-Bahnhof Schwedenplatz. Gewista entwickelte ein großflächiges Branding-Konzept inklusive dynamischer DooH-Screens.
QWIC Kampagne am Wiener Schwedenplatz (Foto: Gewista)
QWIC Kampagne am Wiener Schwedenplatz (Foto: Gewista)

Mit einer groß angelegten Gewista-Kampagne macht QWIC mitten in Wien auf sich und seine Mission aufmerksam. Das Highlight der Kampagne stellt die umfangreiche Brand Area am Schwedenplatz dar. Als erstes Unternehmen nutzt QWIC diese neu gestaltete Zone der Gewista.

Unübersehbar wird QWIC von Gewista am Schwedenplatz inszeniert: Auf 70 Quadratmetern Fläche – inklusive dem Rolltreppenbereich – werden die Kampagnenmotive auf großflächigen Branding-Formaten und digitalen City Lights ausgestellt. Der E-Bike-Hersteller setzt ergänzend auf eine Kombination von digitalen City Lights in Einkaufsstraßen und analogen Werbeträgern in der Stadt. Andrea Groh, Chief Sales Officer von Gewista, erläutert: „QWIC will durch die umfangreiche Out-of-Home-Kampagne eine breite Awareness in der Bundeshauptstadt schaffen. Die großzügig angelegte Brand Area in Kombination mit der breiten Streuung von Plakaten und City Lights bietet zahlreiche Touchpoints. Das Ziel der Kampagne ist ganz klar: Die umfangreiche Inszenierung soll die E-Bikes von QWIC im Bewusstsein der Wienerinnen und Wiener verankern sowie Bekanntheit und Verkäufe nachhaltig steigern.“