DooH

Zapfsäulen-Screens für Shell Schweiz

Livesystems hat einen 8-Jahresvertrag mit Shell Switzerland errungen. Nun wird das Unternehmen 363 Zapfsäulen auf Schweizer Shell-Tankstellen mit 700 Digital-out-of-Home-Screens ausrüsten.
Livesystems wird in der Schweiz mehr als 360 Zapfsäulen von Shell mit Screens ausrüsten. (Foto: Livesystems)
Livesystems wird in der Schweiz mehr als 360 Zapfsäulen von Shell mit Screens ausrüsten. (Foto: Livesystems)

Zapfsäulen an Schweizer Shell-Tankstellen werden flächendeckend mit Screens ausgerüstet. Dafür unterschrieb Shell Switzerland einen 8-Jahres-Vertrag mit Livesystems.

Liveystems wird schweizweit 105 Tankstellen beziehungsweise 363 Zapfsäulen mit insgesamt 700 Screens ausstatten. Die Installation der ersten Systeme beginnt im März 2022. Laut dem Unternehmen sollen durch das neue Netz jährlich mehr als 25 Millionen Menschen erreicht werden.

Durch die Partnerschaftserweiterung zwischen Shell und Livesystems können Individualpendler mit einer Werbebotschaft an den Shell-Tankstellen bereits an der Zapfsäule abgeholt werden.
Schon heute umfasst die Livesystems-Environment «Gas Station» nach Angaben des Unternehmens mehr als 2.000 Bildschirme an rund 380 Tankstellen.

Michael Leuenberger, Retail Asset Optimization Manager DACH bei Shell Switzerland, kommentiert: „Mit den Bildschirmen von Livesystems setzen wir auf ein zukunftsorientiertes System und ermöglichen unserer Kundschaft ein dynamisches Medium vor ihrem unmittelbarem Kaufentscheid.“

Migrolino ist schon dabei

Im vergangenen Jahr digitalisierte Livesystems bereits mehr als 100 migrolino-Tankstellen-Shops mit ihren Screens. Die Installation bei den circa 350 neuen Standorten schreite weiter voran. Die großflächigen Werbestelen mit einem Mindestformat von 75 Zoll sind vor den Shop-Eingängen anzutreffen, im Indoor-Bereich der Shops finden Besucher 55-Zoll-Bildschirme vor.