DooH

Salzburger LED-Spiele eröffnet

Epamedia nimmt in Salzburg großformatige LED-Wände für die digitale Außenwerbung in Betrieb und erweitert damit das DooH-Portfolio in der Mozartstadt. Weitere LED-Screens sollen in Tirol und Vorarlberg folgen.
Mozart lässt digital grüßen: Epamedia-LED-Screens in Salzburg (Foto: EPAMEDIA)
Mozart lässt digital grüßen: Epamedia-LED-Screens in Salzburg (Foto: EPAMEDIA)

Epamedia rüstet weiter digital auf: Anfang Mai nahm der österreichische Außenwerber die ersten digitalen Großflächen in Salzburg in Betrieb. Standorte in Tirol und Vorarlberg sollen bis Juni folgen. Damit wird Epamedia über 23 digitale Posterlights in Westösterreich verfügen.

Die großen Salzburger DooH-Screens befinden sich an stark befahrenen städtischen Ein- und Ausfahrtstraßen. Ergänzt werden sie durch digitale Citylights in der Innenstadt.

Die Screens mit 5 Millimetern Pixelpitch verfügen laut Epamedia über eine energieeffiziente Beleuchtung und ermöglichen eine schnelle Reaktionszeit für zielgruppenspezifische Anforderungen.

„Digital-Out-of-Home ist höchst flexibel, punktet mit tollen Reichweitenwerten und lässt eine ideale Zielgruppen-Ansprache zu. Wir können tagesaktuell auf Kundenwünsche reagieren und auf diese Weise immer die passende Werbung ausspielen. Unseren Kunden ermöglichen wir damit sowohl auf regionaler als auch nationaler Ebene einen zeitgemäßen Werbemix aus analog und digital. Beide Medienarten ergänzen sich wunderbar“, erklärt Epamedia-CEO Brigitte Ecker.

In Kürze werden auch Digitalwerte des Outdoor Server Austria (OSA NEU) zur Verfügung gestellt werden, die eine optimierte Planung von DooH-Kampagnen ermöglichen sollen.