Retail

Ikea bietet deutschlandweit Shop & Go an

Mit Shop & Go in der Ikea-App ermöglicht das Möbelhaus seinen Kunden, Waren selbst zu scannen und an einer Expresskasse zu bezahlen. Die Funktion ist nun in allen 54 deutschen Einrichtungshäusern verfügbar.
Mit der Ikea-App und der Shop-&-Go-Funktion kann die Kundschaft Waren selbst einscannen. (Foto: Inter IKEA Systems B.V.)
Mit der Ikea-App und der Shop-&-Go-Funktion kann die Kundschaft Waren selbst einscannen. (Foto: Inter IKEA Systems B.V.)

Der neue Ikea-Service Shop & Go ist ab sofort in allen 54 Einrichtungshäusern in Deutschland verfügbar. Die Kundschaft kann nun mit der Ikea-App ihren Einkauf selbst scannen und an Expresskassen bezahlen.

Ikea führte die App-Funktion in den vergangenen Monaten schrittweise ein. Sie soll den analogen Einkauf stärker mit der digitalen Welt verzahnen. „Verbraucherinnen und Verbraucher leben in einer vernetzten Welt und wollen, dass auch ihr Einkaufserlebnis vernetzt ist. Shop & Go ist ein optimales Beispiel dafür, wie digitale Lösungen das stationäre Einkaufen noch angenehmer machen“, sagt Jeremy Drury, Chief Digital Officer bei Ikea Deutschland.

Die Shop-&-Go-Funktion soll den analogen Einkauf mit digitalem Shopping verzahnen. (Foto: Inter IKEA Systems B.V.)
Die Shop-&-Go-Funktion soll den analogen Einkauf mit digitalem Shopping verzahnen. (Foto: Inter IKEA Systems B.V.)

Mit der App werden die gewünschten Waren gescannt; nach Abschluss des Einkaufs generiert die App einen QR-Code, mit dem an der Expresskasse gezahlt werden kann. „Unsere Kundinnen und Kunden melden uns zurück, dass die Nutzung sehr intuitiv ist und Spaß macht“, ergänzt Jeremy Drury.

Stores: Ikea investiert 3 Mrd. Euro bis 2023

Mit Angeboten wie Shop & Go oder Click & Collect will Ikea das Einkaufen an den individuellen Kundenbedürfnissen ausrichten. Laut dem Unternehmen nutzt bereits die Hälfte der Kundschaft im Einrichtungshaus die Self-Service-Angebote zum Bezahlen; hierzu zählen Shop & Go und die Expresskassen zum Selbst-Scannen. Dadurch sollen die Ikea-Mitarbeiter auch mehr Zeit für die Kundenberatung gewinnen.

Durch das neue Shop-&-Go-Angebot will Ikea seine Kunden auch animieren, die Ikea-App zu nutzen – beispielsweise um vorab digitale Einkaufslisten zu erstellen. Weitere Funktionen sind in Planung, unter anderem eine neue 3D-Planungslösung innerhalb der App, mit der sich die eigenen Wohnräume virtuell einrichten lassen.