AV-Integratoren

Kinly öffnet DACH-Büros

AV-Integrator Kinly eröffnet seine ersten Niederlassungen in der DACH-Region: Mit den neuen Standorten Zürich, Frankfurt und Berlin zeigt das Unternehmen nun auch in Deutschland und der Schweiz lokale Präsenz.
In Zürich, Frankfurt und Berlin öffnet Kinly seine ersten Büros in der DACH-Region. (Foto: Kinly)
In Zürich, Frankfurt und Berlin öffnet Kinly seine ersten Büros in der DACH-Region. (Foto: Kinly)

Im Interview mit invidis kündigte Kinly-CEO Tom Martin bereits an, verstärkten Fokus auf den DACH-Markt legen zu wollen. Nun gab der drittgrößte ProAV-Integrator weltweit mit der Eröffnung von Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz seinen offiziellen Eintritt in den lokalen AV-Markt bekannt. Mit den neuen Büros in Zürich, Frankfurt und Berlin besitzt Kinly nun 20 Standorte in 12 Ländern. Damit verfolgt der Integrator den Ansatz „globale Reichweite, lokale Präsenz,“ um Kunden mit 24/7-Support und individuellen Lösungen zu versorgen.

Interview: Digital Signage wird immer interessanter

Das gesamte Team von Kinly besteht derzeit aus mehr als 1.200 Mitarbeitern in EMEA, Amerika und APAC. Den lokalen Ansatz will das Unternehmen nun auch im schnell wachsenden AV-Markt der DACH-Region verfolgen. Tom Martin, CEO von Kinly, sagt: „Die DACH-Region ist ein florierender und wachsender Markt, in den wir schon seit einiger Zeit einsteigen wollen.“ Und weiter: „Unternehmen in Deutschland und der Schweiz erwarten das gleiche hohe Serviceniveau, das wir auch an unseren anderen globalen Standorten bieten, und Kinly ist bereit, dies zu erfüllen.“