Flughafen Hongkong

Digitale First-Class-Experience

Moment Factory installierte am Hong Kong Airport drei hochkarätige Experiences. Die multimedial ausgerichtete Unterhaltungsstrategie soll die Position des Flughafens als "Drehkreuz für Innovationen im Passagierbereich" stärken.
Ein riesengroßer digitaler Wasserfall begrüßt die Gäste von Terminal 1 in Hongkong. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)
Ein riesengroßer digitaler Wasserfall begrüßt die Gäste von Terminal 1 in Hongkong. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)

Seit dem 1. Juli dieses Jahres ist der Terminal 1 des Hong Kong International Airport mit mehreren großformatigen Multimedia-Installationen ausgerüstet. Unter dem Schlagwort „Journey of Discovery“ will der Flughafen den Passagieren eine umfassende Experience bieten. Die Erweiterung und Revitalisierung des Terminals soll den Geist Hongkongs im gesamten Terminal feiern.

Die kanadische Agentur Moment Factory steuerte hierfür drei Content Experiences für neue Installationen bei. „Jede Installation ist strategisch positioniert, um das Erlebnis der Passagiere in Schlüsselmomenten der Flughafenreise zu verbessern“, beschreibt die Agentur auf ihrer Website.

In der Empfangshalle, der Meet-and-Greet-Area, werden abfliegende und ankommende Reisende vom „Crystal Elevator“ begrüßt, der Clips von digitaler Kunst mit Anklängen an die Hongkonger Kultur abspielt.

Der Crystal Elevator erringt die Aufmerksamkeit des Flughafen-Publikums. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport
Der Crystal Elevator erringt die Aufmerksamkeit des Flughafen-Publikums. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport

Die „Waterfall Gardens“ die je an der Nord- und Südseite des Terminals als große vertikale Screens platziert sind, laden mit einem üppigen interaktiven Ökosystem zum Verweilen ein. Die virtuellen Wasserfälle setzen sich auf Digital Signage-Bodenplatten zu Füßen der Reisenden fort.

Die virtuellen Wasserfälle setzen sich am Boden fort. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)
Die virtuellen Wasserfälle setzen sich am Boden fort. (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)

An den Abfluggates versorgen die „Totems of Joy“ Passagiere mit Echtzeit-Fluginformationen und kombinieren diese mit kreativen Inhalten, um den Reisenden vor dem Abflug noch eine positiv besetzte Selfie-Möglichkeit zu bieten.

Die "Totems of Joy (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)
Die „Totems of Joy (Foto: Moment Factory/Hong Kong International Airport)

„Die Idee war es, eine beruhigende und entspannende Umgebung zu schaffen, die aber auch von der Cleverness Hongkongs geprägt ist“, erklärt Amy Chartrand, Creative Director bei Moment Factory. „Diejenigen, die vorbeigehen, werden einen Blick auf die Elemente werfen und sie schön finden, während diejenigen, die sich die Zeit nehmen, innezuhalten und sich zu beschäftigen, mit Überraschungen belohnt werden.“

Die Flughafenbehörde von Hongkong ermöglichte es Moment Factory, bereits in einem frühen Stadium des Entwicklungsprozesses mitzuarbeiten, sodass die technischen und kreativen Teams Konzepte und Inhalte entwickeln konnten, die sich, obwohl es sich um eine Nachrüstung handelt, nahtlos in die komplexe Flughafenumgebung einfügen.

Moment Factory realisierte bereits ähnliche Projekte am Singapore Changi Airport, im Los Angeles International Airport sowie in der Shinjuku Station in Tokio, Japan.

Flughäfen und Business Critical

Dave Haynes vom invidis-Partnerblog Sixteen-Nine berichtete zuvor über das Projekt. Für das aktuelle invidis-Jahrbuch, das ab Montag auf invidis.de erhältlich ist, schrieb Dave zudem einen Artikel über Business-Critical Digital Signage an Flughäfen.