Hybrid Office

Zoom erweitert Digital Signage-Angebot

Nach einer Beta-Phase bringt Zoom Workspace Reservations auf den Markt – ein Buchungs-Tool für Office-Arbeitsplätze. Es könnte vielen Unternehmen eine Alternative zu einer extra Digital Signage-Software bieten.
Workspace Reservation von Zoom ist jetzt offiziell verfügbar. (Foto: Zoom)
Workspace Reservation von Zoom ist jetzt offiziell verfügbar. (Foto: Zoom)

Nach einem Jahr Public Beta Testing vermarktet Zoom nun die Digital Signage-Anwendung Workspace Reservations – ein Buchungssystem mit Hot-Desking-Optionen für das hybride Office. Die Anwendung ist ein in Zoom integrierter Code, mit dem Mitarbeiter Arbeitsplätze buchen können, bevor sie ins Office gehen. Auf der ISE im Mai stellten Zoom sowie einige seiner Hardware-Partner die Funktionen bereits vor; nun ist das Reservierungssystem über die Zoom-Plattform offiziell verfügbar.

ISE 2022: Das hybride Office von Dten und Zoom

Es ist nicht die erste Digital Signage-Anwendung, die Zoom auf den Markt bringt. Workspace Reservations könnte allerdings besonders von der gewaltigen User-Base des Software-Unternehmens im Hybrid-Work-Segment profitieren. Die neue Lösung könnte für viele Unternehmen eine Alternative zu Drittanbietern sein, die sich auf Office-Buchungstools spezialisiert haben.

Nach der Einschätzung von Dave Haynes, der im Branchenblog Sixteen Nine über den neuen Zoom-Launch berichtete, bieten Digital Signage-Anwendungen von alternativen Software-Anbietern selten dieselbe Komplexität wie CMS-Systeme von spezialisierten Drittanbietern. Unternehmen wie Zoom hätten mit ihren Ressourcen und ihrer Installed Base jedoch einen riesigen Vorsprung. Gerade das Thema Hot Desking stößt laut Dave Haynes in der User Base von Zoom auf großen Bedarf. Gerade wenn dieser Bedarf klar definiert und eng begrenzt wie beim Zoom-Buchungstool ist, könnte es für Kunden eine brauchbare Alternative bieten. Wenn ein Unternehmen bereits Zoom als Videoconferencing-Tool nutzt, könnte es sich auf diese Weise eine extra CMS-Plattform sparen.

Das hybride Office von Zoom

Im hybriden Zoom-Office lassen sich Arbeitsplätze neben dem eigenen Device auf einem Kioskterminal am Empfang für einen bestimmten Zeitraum buchen. Auf dem Office-Grundriss lässt sich auch erkennen, welche Kollegen sich bereits eingebucht haben. Einige Beta-User sollen es sogar benutzt haben, um Parkplätze im Voraus zu buchen. Mit der App-Pairing-Funktion können Besucher das Display per QR-Code mit ihrem persönlichen Zoom-Handle koppeln und auf ihren Meeting-Kalender zugreifen.