"One World"

OoH soll Menschen ins Museum bringen

Digitale und analoge Flächen in ganz Tirol für das Schloss Ambras Innsbruck: Eine Kampagne auf Epamedia-Werbeträgern bewirbt die Sommerausstellung des ältesten noch erhaltenen Museums.
Von links: Brigitte Huber, Epamedia; Thomas Nocker, Schloss Ambras Innsbruck; Julia Unterlechner, Schloss Ambras Innsbruck (Foto: EPAMEDIA)
Von links: Brigitte Huber, Epamedia; Thomas Nocker, Schloss Ambras Innsbruck; Julia Unterlechner, Schloss Ambras Innsbruck (Foto: EPAMEDIA)

Das Schloss Ambras Innsbruck ist das älteste noch erhaltene Museumsgebäude der Welt. Noch heute beherbergt es als Teil des Kunsthistorischen Museums Wien historische Sammlungen und wechselnde Ausstellungen. Zum Beginn der heurigen Sommerausstellung „One World. Macht der 4 Elemente“ startete das Museum eine OoH-Kampagne auf Werbeträgern von Epamedia in Tirol. Sowohl analoge als auch digitale Werbeträger kamen zum Einsatz: Plakate, Posterlights, Kleinanschlag, Citylights und digitale Citylights.

Bis 2. Oktober stellt das Schloss Ambras historische und zeitgenössische Werke aus, die sich mit den vier Naturelementen auseinandersetzen – rund 150 Exponate inspiriert von Wasser, Feuer, Erde und Luft. Für das Medium Out-of-Home habe man sich aufgrund der Reichweite entschieden: „Die heurige Sommerausstellung auf Schloss Ambras Innsbruck lädt zu einer ganz besonderen Erkundung der vier Elemente ein. Mit Außenwerbung gelingt es uns, rasch eine breite Bevölkerungsgruppe zu erreichen und über die Ausstellung zu informieren“, sagt Thomas Nocker, Head of Marketing, Tourism & Sales Schloss Ambras Innsbruck.