OoH

QR-Code hat sich etabliert

Der FAW untersuchte mit einer Umfrage die Resonanz zum QR-Code auf Außenwerbung: Aus der Trendanalyse OoH to Mobile ergaben sich 68 Prozent aktive Nutzer. 2013 waren es noch 15 Prozent.
Snapchat-Kampagne mit QR-Code - immer mehr Passanten nutzen solche Verknüpfungsmöglichkeiten. (Foto: Talon)
Snapchat-Kampagne mit QR-Code – immer mehr Passanten nutzen solche Verknüpfungsmöglichkeiten. (Foto: Talon)

Die Verknüpfung von Out-of-Home und Online über den QR-Code ist mittlerweile in den Köpfen der meisten Deutschen verankert – das zeigt die Trendanalyse OoH to Mobile, die vom Fachverband Aussenwerbung (FAW) und der Agentur Outmaxx Media Service in Auftrag gegeben wurde. 68 Prozent der Befragten nutzen laut FAW den Mechanismus, von einer Außenwerbeanzeige auf eine Online-Seite zu gelangen. In den letzten neun Jahren ist somit die Skepsis gegenüber dem QR-Code geschwunden: Bei der ersten Trendanalyse im Jahr 2013 lag der Nutzungswert noch bei 15 Prozent. Den gestiegenen Zuspruch führt der FAW unter anderem darauf zurück, dass zum Scannen des QR-Codes nur noch die integrierte Kamera statt einer extra App benötigt wird.

Nach Befragungen in den Jahren 2013 und 2016, ließ der FAW die Trendanalyse zum dritten Mal durchführen. An der Online-Umfrage des Instituts Getfish nahmen 1.100 Erwachsene teil, quotiert nach Geschlecht, Alter, Wohnort (Stadt, urbanes Einzugsgebiet, ländlicher Raum) und Bundesland. Von den Probanden sind 80 Prozent mit dem Prinzip OoH to Mobile vertraut, in jüngeren Zielgruppen bis zu 90 Prozent. Von den 68 Prozent, die die Interaktion bereits nutzen, gaben zwei Drittel an, ohne die Außenwerbung nicht auf das entsprechende Online-Angebot aufmerksam geworden zu sein.

Laut Trendanalyse nutzen die Teilnehmer den QR-Code auf Plakaten oder Screens am meisten in Wartesituationen: beim Warten auf Bus oder Bahn an der Haltestelle des ÖPNV. Als weitere Gelegenheiten nennen die Nutzer das Einkaufszentrum. Nutzungsgründe der Befragten sind unter anderem: Zugang zu weiteren Informationen über die Produkte oder Dienstleistungen, Teilnahme an Rabattaktionen, Einlösen von Gutscheinen, Teilnahme an einem Gewinnspiel oder Wunsch nach Informationen über ein bestimmtes Unternehmen.