QSR

Drive-Thru-Siegeszug nach Pandemie

QSR-Kette Taco Time Northwest investierte nach Covid-bedingten Schließungen in den digitalen Drive-Thru mit LG-Displays – mit Erfolg. Jetzt soll der Rollout in 20 Filialen folgen.
Drive-Thru bei Taco Time Monroe mit zwei LG-Displays (Foto: LG Business Solutions)
Drive-Thru bei Taco Time Monroe mit zwei LG-Displays (Foto: LG Business Solutions)

Amerikanischer QSR-Konzern rollt LG-Displays am Drive-Thru aus: Taco Time Northwest besitzt 79 Mexican-Fast-Food-Filialen im Westen des US-Bundesstaates Washington. 70 Prozent des Umsatzes erzielen die Restaurants am Drive-Thru. Um den Umsatz hier weiter zu steigern und die Preisänderungen zu vereinfachen, entschied sich Taco Time für eine schrittweise Digitalisierung der Menütafeln im Außenbereich. Die Auswahl fiel dabei auf 55-Zoll-Außendisplays von LG des Modells 55XE4F mit einer Helligkeit von 4.000 nits. Den Rollout verantwortet der IT-Integrator Zones.

Bestellbeträge haben sich erhöht

2021 führte Taco Time in einer Pilotfiliale in Monroe, Washington, den ersten digitalen Drive-Thru ein. Die eingesetzte Software lässt sich so konfigurieren, dass der Screen Bestellbestätigungen anzeigt. Somit sehen Kunden und Mitarbeiter, ob die Bestellung korrekt verstanden wurde. Laut Brandon Petersen, Digital Experience Manager bei Taco Time Northwest, konnte man seit der Installation einen Zuwachs von 7,5 Prozent bei den Fahrzeugen verzeichnen. Der Bestellbetrag habe sich außerdem um 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erhöht – ein Erfolg, nachdem das QSR-Unternehmen während der Pandemie eine Reihe von Restaurants schließen musste. Nun will Taco Time die digitale Strategie weiter verfolgen und 2022 noch 20 Filialen umrüsten.

Drinnen: Displays im Warteschlangen-Prinzip

„Die Grundlagen unseres Drive-Thru-Erlebnisses hatten sich seit Jahrzehnten nicht verändert, aber dieses neue, fluide Geschäftsumfeld hat gezeigt, dass wir dringend flexiblere Abläufe brauchen,“ sagt Brandon Petersen. Am Standort Monroe ging man jetzt auch dazu über, die Inneneinrichtung zu digitalisieren, sodass die Drive-Thru-Displays einfacher aktualisiert werden können. Die Menütafeln an der Theke ersetzte Taco Time durch drei nebeneinander angeordnete 43-Zoll-LG-Displays im Wartebereich. Das soll den Kunden mehr Zeit liefern, sich zu entscheiden – und das Upselling-Potenzial auch drinnen erhöhen.