Walmart und Getaway

Wild-Shoppen im General Store

Retail-Konzept trifft Holzhütte: Der neue "General Store" von Walmart kommt direkt zu Touristen, die in den "Outposts" von Getaway Wildnisurlaub light machen – und nicht auf Lippenbalsam und Fujifilm-Kameras verzichten wollen.
Im General Store von Walmart können Besucher der Getaway-Outposts auch in der Wildnis shoppen. (Foto: Walmart)
Im General Store von Walmart können Besucher der Getaway-Outposts auch in der Wildnis shoppen. (Foto: Walmart)

Viel Holz, wenig Platz, dazu ein Logo, dass an Kulissen in einer Westernstadt erinnert: Nach Erweiterungen im Digital Signage-Bereich hat sich Walmart für ein neues Store-Konzept mit dem Reiseanbieter Getaway zusammengetan. Dieser bietet seinen Kunden ein Naturerlebnis in Holzhütten an, die in sogenannten Outposts organisiert sind.

Der Mini-Shop „General Store by Walmart“ wird dabei in einzelnen Outposts – ebenfalls als Holzhütte – platziert. Dort lassen sich Produkte für das Outdoor-Leben und den täglichen Bedarf erwerben. Dazu gehören Wanderausrüstungen, gusseiserne Pfannen und Decken, aber auch Einwegkameras und Lippenbalsam. Zusätzlich sollen in ausgewählten Outpost auch lokale Produkte anbieten.

Wie der Shop betrieben wird, führten Walmart und Getaway nicht aus. Es ist aber anzunehmen, dass das Modell, wie bei den Cabin Logs auch, auf einer nachträglichen Abrechnung basiert. Zusätzlich wird ein Online-Shop angeboten, in dem Getaway-Besucher die Produkte schon im Vorfeld kaufen können.

Angebot soll Zielgruppe erweitern

Laut Getaway soll der Walmart-Service vor allem den Naturfreunden die Fahrten für Einkäufe reduzieren und somit das Maximale aus ihrer Auszeit herauszuholen. „Wir bei Getaway haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, abzuschalten und Zeit in der Natur zu verbringen“, sagt Carlos Becil, Chief Experience Officer bei Getaway. „Durch die Partnerschaft mit Walmart sind wir in der Lage, unsere Bemühungen auf ein größeres Publikum auszuweiten und unseren Gästen mehr Freizeit zu bieten, damit sie sich auf ihren Aufenthalt vorbereiten und die Annehmlichkeiten der Natur genießen können, sobald sie angekommen sind.“

Der erste General Store wird diesen August im Getaway Hill Country im texanischen Wimberley, in der Nähe von Austin und San Antonio, eröffnet. Weitere General Stores sollen bis Ende des Jahres an vier Standorten eröffnet werden. Bis dahin wird es dann noch mehr Potenzial zur Expansion geben: Aufgrund der anhaltenden Nachfrage hat Getaway, dessen Outposts im Jahresdurchschnitt zu über 84 Prozent ausgelastet sind, kürzlich die Eröffnung neuer Outposts angekündigt, sodass bis Ende 2022 insgesamt 28 Standorte entstehen sollen.