DooH & Mobility

Ikea setzt auf EV-Charging

Mehr als 1.000 neue Ikea-Lademöglichkeiten in Schweden und Norwegen: Ikea zeigt, dass EV-Charging nicht mehr aus den Retail-Parkplätzen wegzudenken ist. Aber eine bestimmte Ära wird nun vorbei sein.
In Skandinavien bietet Ikea bis 2024 bsi zu 1.000 neue Ladepunkte für EV-Charging. (Foto: INGKA Group)
In Skandinavien bietet Ikea bis 2024 bsi zu 1.000 neue Ladepunkte für EV-Charging. (Foto: INGKA Group)

Die Inkga-Gruppe, Mutter von Ikea, hat angekündigt ihr Netz an EV-Charging-Stationen in Schweden und Norwegen massiv auszubauen. Insgesamt sollen bis Ende 2024 mehr als 1.000 neue Ladepunkte entstehen.

Die neuen Ladestationen sind das Ergebnis einer Partnerschaft mit dem Betreiber Recharge: Die Ingka-Gruppe stellt die Grundstücke zur Verfügung, während Recharge Eigentümer der Ladestationen ist und für die Installation, die Wartung sowie den Betrieb der neuen EV-Ladegeräte verantwortlich ist.

Von Süd- nach Nordschweden

Bei mehr als 300 dieser Ladestationen soll es sich um Schnellladegeräte handeln, die ein Elektrofahrzeug in 15 bis 45 Minuten vollständig aufladen können. Sie stehen Kunden, Mitarbeitern und den Ikea-Lieferwagen zur Verfügung.

Ikea Norwegen erhält mehr als 300 neue Ladestationen, und Ikea Schweden erweitert sein Netz um 700 neue Ladestationen. Somit ist es dann den Kunden möglich, mit einem Elektrofahrzeug von Malmö im Süden bis nach Haparanda im Norden zu fahren, indem sie nur bei Ikea laden.

Von Süd- nach Nordschweden im Elektroauto fahren – das ist Ende 2024 möglich, mit ausschließlichem Aufladen bei Ikea. (Foto: INGKA Group)
Von Süd- nach Nordschweden im Elektroauto fahren – das ist Ende 2024 möglich, mit ausschließlichem Aufladen bei Ikea. (Foto: INGKA Group)

Da Ikea nicht der direkte Betreiber ist, scheint ein kostenloses Laden nicht vorgesehen zu sein. Der Trend geht zum kostenpflichtigen Tanken: Erst kürzlich stellten Lidl und Aldi ihre Gratis-Ladeangebote ein.

DooH & Mobility: Die Programmatic-Wende

Damit zeigt sich, dass sich der EV-Charging-Markt in einer neuen Phase befindet – und DooH könnte eine wichtige Rolle dabei spielen. Im invidis Jahrbuch 2022 beschäftigen wir uns mit diesem Thema – sowie mit weiteren DooH-Trends. Erhalten Sie hier ihr kostenloses Exemplar, in Deutsch oder in Englisch.

invidis Jahrbuch 2022: Jetzt downloaden!