Mixed Reality

Digitale Welt entsteht in Philadelphia

Mit Otherworld entstand 2019 in Columbus, Ohio, ein Mixed-Reality-Spielplatz. Jetzt soll das interaktive Museum in Philadelphia einen zweiten Standort bekommen – mit 55 digitalen Kunstinstallationen.
Das Otherworld in Columbus ist wie eine Forschungseinrichtung aufgebaut. (Foto/ Screenshot: Otherworld)
Das Otherworld in Columbus ist wie eine Forschungseinrichtung aufgebaut. (Foto/ Screenshot: Otherworld)

Das Otherworld in Columbus, Ohio, ist eine interaktive Attraktion, bei der Besucher verschiedene Fantasiewelten durchleben. Das Museum begrüßt sie als Beta-Tester in einer Forschungseinrichtung von Otherworld Industries, das sich auf den Tourismus in alternativen Welten spezialisiert hat. Nach der Ankunft in der Einrichtung sind die Besucher auf sich alleine gestellt – sie erforschen leuchtende Traumlandschaften mit außerirdischer Flora, urzeitlichen Kreaturen und abstrakten Welten.

AV-Park ist das neue Museum

Insgesamt besteht das Otherworld in Columbus aus 40 verschiedenen Mixed-Reality-Installationen. Jeder Raum bildet eine Szene in einer zusammenhängenden Geschichte. Gründer Jordan Renda beschreibt sein Werk als „eine Mischung aus einem Museum und einer großflächigen Kunstinstallation“. Physische Skulpturen und Textilkunst werden durch Hologramme, Projektoren, Motion-Tracking-Kameras und LED in verschiedenen Formen zu einem Mixed-Reality-Spielplatz erweitert. Die kreativen Köpfe um Jordan Renda hatten zuvor an Festivals wie SXSW, Burning Man sowie an Haunted Houses und Escape Rooms gearbeitet. Traditionelle Museen und Theme Parks enttäuschten sie – mit Otherworld wollten sie ein Erlebnis schaffen, das Betrachter in die Umgebung eintauchen lässt.

2019 baute Digital Artist Jordan Renda das Otherworld in Ohio auf. Nun will er die Idee in noch größerer Dimension nach Philadelphia bringen. Hier soll in Zusammenarbeit mit der Thirteenth Floor Entertainment Group ein zweites Otherworld mit 55 neuen Installationen entstehen. Daran werden mehr als 100 verschiedene Künstler, Animatoren, Programmierer und Handwerker beteiligt sein. Wann die neue Location eröffnen wird, ist noch nicht bekannt. Laut Jordan Renda soll sie das erste Otherworld jedoch in Maßstab und Produktionswert bei weitem übertreffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden