1899

Mystery-Werbung im Untergrund

Dunkle Motive: Die Netflix-Mystery-Serie 1899 wird mit einer DooH-Branding-Kombination im Untergeschoss des Münchner Hauptbahnhofs beworben.
DooH-Kampagne für die Netflix-Serie 1899 (Foto: Peter Schädel)
DooH-Kampagne für die Netflix-Serie 1899 (Foto: Peter Schädel)

Die Mystery-Serie „1899“, die seit Mitte November auf Netflix läuft, hat schon viele Schlagzeilen gemacht. Trotz ihres großen Erfolgs mussten die Macher – Jantje Friese und Baran bo Odar, die auch für den deutschen Netflix-Hit „Dark“ verantwortlich waren – auch negatives Feedback einstecken. Unter anderem eine – nicht bewiesene – Plagiatskritik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dennoch ist die multilinguale Serie um zwei geheimnisvolle Passagierschiffe auf Erfolgskurs. Um diesen noch zu unterstreichen, wurde seitens Netflix natürlich viel Reklame für die Serie gemacht – auch über DooH. Einen Teil davon konnte man in der Münchner U-Bahn am Hauptbahnhof bewundern, wo neben Spots auf Ströer-Infoscreens auch eine Brand-Area auf die Serie aufmerksam machte.

Das Branding simulierte eine alte Schiffs-Täfelung, mit Portraits der Serien-Charaktere. Ein schönes Beispiel, wie sich Stimmung-machende Folie mit digitalen Screens kombinieren lässt.

Danke an Peter Schädel von Avixa, der uns auf dieses Projekt aufmerksam machte!