Retail Media

Carrefour und Publicis gründen Joint Venture

Gemeinsam wollen sie den Retail-Media-Boom der USA nach Lateinamerika und Europa bringen: Carrefour und Publicis verkünden die Gründung eines Joint Ventures, mit dem sie eine End-to-End-Lösung für Retailer anbieten wollen.
LEH-Kette Carrefour beschließt Joint Venture mit Medienkonzern Publicis. (Foto: Carrefour/ Publicis Groupe)
LEH-Kette Carrefour beschließt Joint Venture mit Medienkonzern Publicis. (Foto: Carrefour/ Publicis Groupe)

Der Lebensmitteleinzelhändler Carrefour und die ebenfalls französische Werbegruppe Publicis planen, mit einem Joint Venture den Retail-Media-Markt in Europa und Lateinamerika zu erobern. Das gaben die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Durch den Zusammenschluss ihrer starken Positionen in den jeweiligen Branchen wollen sie in Europa und Lateinamerika die gleiche Größenordnung und Konnektivität erreichen, die in den USA zum Boom von Retail Media führte.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen soll die gesamte Retail-Media-Wertschöpfungskette abdecken: von der Lieferung des (Digital Signage-)Inventars und der Daten an die Händler bis hin zur Vermarktung der Medien. Das Angebot soll Einzelhändler in Kontinentaleuropa sowie in Argentinien und Brasilien bedienen.

Um ihr ehrgeiziges Ziel, das größte Netzwerk in diesen Regionen aufzubauen, zu erreichen, wollen die beiden Unternehmen zahlreiche neue Einzelhändler gewinnen, die ihre Instore-Assets noch nicht an Drittanbieter vermarkten.  Das Joint Venture wird voraussichtlich in der ersten Hälfte von 2023 die Tätigkeit aufnehmen. Carrefour beteiligt sich zu 51 Prozent, Publicis zu 49 Prozent.

Alexandre Bompard, Vorsitzender und CEO der Carrefour-Gruppe

„Wir werden eine Allianz mit einem Branchenexperten, der Publicis Groupe, eingehen, um drei Dinge zu ändern: Erstens werden wir die Technologie in den Mittelpunkt unseres Modells stellen. Zweitens werden wir in der Wertschöpfungskette aufsteigen, indem wir selbst Retail Media-Lösungen entwickeln. Drittens werden wir neue Märkte erobern, sowohl in Kontinentaleuropa als auch in Brasilien. Mit dieser Allianz erhält unsere digitale Transformation eine neue Dimension und ermöglicht uns den Zugang zu einem neuen Markt mit enormem Wachstum.“

Die LEH-Gruppe Carrefour verfügt über First-Party-Daten, die 8 Milliarden Transaktionen und 80 Millionen Kunden auf der ganzen Welt umfassen. Mit ihrer Retail-Media-Plattform Carrefour Links, die 2021 launchte, bedient sie mehr als 300 Markenpartner.

Arthur Sadoun, Vorstandsvorsitzender der Publicis Groupe

„Bislang hat die Fragmentierung des Marktes in Europa und Lateinamerika es den Marken erschwert, das Potenzial (von Retail Media, Anm. der Red.) voll auszuschöpfen. Aus diesem Grund handeln wir heute. Durch den Zusammenschluss mit Carrefour, einem klaren Marktführer in diesem Bereich in Europa und Lateinamerika, werden wir in der Lage sein, unseren Kunden ein unvergleichliches Kundenverständnis und einen direkten Zugang zu Premium-Inventaren zu bieten, die für Werbetreibende die höchsten Konversionsraten und Return-On-Ad-Spend generieren. Dies ist ein entscheidender Meilenstein, um Vermarktern dabei zu helfen, die Kontrolle über ihre Kundenbeziehungen zurückzuerlangen, ihre Vorbereitung auf eine Welt ohne Cookies zu beschleunigen und eine erfolgreiche Mediastrategie zu entwickeln.“

Publicis verfügt seit den Übernahmen von Epsilon und Citrus-Ad über die branchenweit erste einheitliche Onsite- und Offsite-Retail-Media-Plattform: Citrus-Ad, powered by Epsilon – genutzt von mehr als 150 Einzelhändlern.