Panasonic

Neue LCD-Displayserien SQE2 und CQE2

Mit SQE2 und CQE2 bringt Panasonic im kommenden Jahr die nächste Generation seiner LCD-Displays mit 4K-Auflösung auf den Markt. Dabei bedienen die beiden Serien unterschiedliche Anwendungsfelder.
Die neue SQE2-LCD-Serie von Panasonic eignet sich unter anderem für Anwendungen im öffentlichen Raum. (Foto: Panasonic)
Die neue SQE2-LCD-Serie von Panasonic eignet sich unter anderem für Anwendungen im öffentlichen Raum. (Foto: Panasonic)

Panasonic kündigt für das nächste Jahr zwei neue LCD-Displayserien mit 4K-Auflösung an. Bei den SQE2- und CQE2-Displays handelt es sich laut dem Hersteller um seine nächste Generation an LCD-Screens für die Einstiegsklasse. Dabei ersetzt die SQE2-Serie die bisherige SQE1-Serie, die CQE2- die CQE1-Reihe. Beide neuen Serien wird es in sieben Displaygrößen von 43 bis 98 Zoll geben.

Beide Serien gibt es in sieben Display-Größen. (Foto: Panasonic)
Beide Serien gibt es in sieben Display-Größen. (Foto: Panasonic)

SQE2 für öffentlichen Raum

Bei den SQE2-Displays handelt es sich um Screens für den 24-Stunden-Betrieb. Sie verfügen über eine Helligkeit von 500 Candela pro Quadratmeter und ein entspiegeltes Panel mit einem minimalen Haze-Level von 25 Prozent – beim TH-86SQE2W 86-Zoll-Display sind es 28 Prozent. Somit sollen die Geräte mit einem entspiegelten Panel auch in hell beleuchteten Räumen und bei öffentlichen Beschilderungen eine klare Anzeige ermöglichen.

Anwendungsbeispiel für die SQE2-Serie. (Foto: Panasonic)
Anwendungsbeispiel für die SQE2-Serie. (Foto: Panasonic)

Für Flexibilität und ein schlankes Design ohne Set-Top-Boxen oder Kabel verfügt die SQE2-Serie über einen Intel SDM-Steckplatz. Er lässt sich zum Beispiel mit einem PC für Digital Signage, einem Terminalboard für Broadcast-Anwendungen oder einem drahtloses Präsentationssystem bestücken.

CQE2 für Bildungseinrichtungen

Die CQE2-Reihe liefert nun, je nach Modell eine Helligkeit von 400 oder 500 Candela pro Quadratmeter.. Die CQE2-Displays können bis zu 16 Stunden täglich genutzt werden und eignen sich deshalb zum Beispiel für die Installation in Schulungs- und Konferenzräumen. Das Modell TH-98CQE2W ist sogar für den Betrieb rund um die Uhr ausgelegt.

Anwendungsbeispiel für die CQE2-Serie (Foto: Panasonic)
Anwendungsbeispiel für die CQE2-Serie (Foto: Panasonic)

Mit HTML5 kompatibel

Dank eines robusten Panels können beide Serien im Hochformat oder leicht gekippt installiert werden. Die Geräte laufen über das Android-Betriebssystem und sind mit HTML5-Browsern kompatibel. Die Bluetooth-Funktion ermöglicht es, Geräte wie Maus und Tastatur anzuschließen, was die Bedienung von Browsern und Android-Anwendungen erleichtern soll. Die Displays sind außerdem Wifi-fähig, um Bilder von einem PC oder Android-Gerät über Wireless Display zu streamen.

Für eine Konnektivität ohne Converter oder Switcher sind beide Serien mit HDMI (In x 4), USB Typ-C (15W) und USB-A (x 3) ausgestattet. Darüber hinaus verfügt die SQE2-Serie über einen digitalen Audioausgang und einen Displayport. Die Geräte lassen sich über eine serielle Schnittstelle oder über LAN steuern. Auch die gleichzeitige Steuerung und Chargenverwaltung über ein Netzwerk ist möglich.

Die SQE2- und CQE2-Serien sollen ab dem zweiten Quartal 2023 zur Verfügung stehen.