Nexmosphere auf der ISE 2023

Retail-Use-Case mit Näherungssensoren

Barcelona | Für seine Sensoren zeigte Nexmosphere auf der ISE 2023 verschiedene Anwendungsszenarien für den Retail-Bereich.
Nexmosphere auf der ISE 2023 (Foto: Dave Haynes/Sixteen:Nine)
Nexmosphere auf der ISE 2023 (Foto: Dave Haynes/Sixteen:Nine)

Der invidis Content-Partner Sixteen-Nine war auf der ISE 2023 auf dem Stand von Nexmosphere und berichtete über die ausgestellten Anwendungen.

Das niederländische Tech-Unternehmen hat eine Reihe von Sensoren im Programm – von Gesten- bis zur Objekt-Erkennungs-Sensoren. Es arbeitet mit Unternehmen wie Brightsign und Bluefin an Hardware-Lösungen für das Merchandising im Einzelhandel sowie mit CMS-Softwarefirmen zusammen, die interaktive Lösungen wie Lift and Learn für beispielsweise In-Store-Situationen ermöglichen wollen.

In Barcelona zeigte Nexmosphere einige intuitive Lösungen für Applikationen wie berührungslose Steuerungen sowie kamerabasierte, maschinell lernende Anwendungen für Aufgaben wie das Wischen von Elementen auf einem Screen auf der anderen Seite eines Fensters. Besonders einfach und effektiv: Anwesenheitssensoren für einen Verkaufstisch, die je nach Nähe des Betrachts unterschiedlichen Content und Beleuchtung einstellen. Aus der Ferne könnte die Botschaft ein Call-to-Action sein, während aus der Nähe spezielle Anweisungen angezeigt werden könnten, weil der Kunde in der Nähe ist und sich daher mit der Präsentation oder dem beworbenen Produkt beschäftigt.

Zu diesem Use Case veröffentlichte Nexmosphere auch ein Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige