Anzeige
Sony

150 Bravia-Displays für Cybersecurity-Unternehmen

Der Integrator AVI-SPL erneuerte für Reliaquest in seinen globalen Niederlassungen das Display-Netzwerk: 150 Bravia-Modelle von Sony für Collaboration und Digital Signage wurden installiert.
Reliaquest erneuerte sein Display-Setup mit Sony-Bravia-Modellen. (Foto: Sony)
Reliaquest erneuerte sein Display-Setup mit Sony-Bravia-Modellen. (Foto: Sony)

Sony konnte an Reliaquest, ein weltweit agierendes Cybersecurity-Unternehmen, 150 Bravia-Displays in verschiedenen Größen verkaufen. Reliaquest mit Hauptsitz in Tampa, Florida, hatte sich entschlossen, seine die Medientechnik-Ausrüstung zu erneuern. Nachdem das Unternehmen auf neue Standorte expandiert, sollte auch das Screen-Netzwerk über die Niederlassungen hinweg eine bessere und sichere Zusammenarbeit gewährleisten. Als Lösungsanbieter und Integrator wurde AVI-SPL ausgewählt.

Reliaquest setzt die Displays in verschiedenen Bereichen ein: als Collaboration-Devices mit Microsoft Teams-Anwendung in Besprechungsräumen und Schulungszentren sowie als Digital Signage-Screens in Gemeinschaftsbereichen. Je nach Einsatzgebiet wählte das Unternehmen Bravia-Modelle in den Größen 55 Zoll, 65 Zoll, 75 Zoll, 85 Zoll und 100 Zoll, die alle zentral verwaltet werden.

Die 150 neuen Displays sollten vor allem zuverlässig sein und das Markenimage widerspiegeln: „Bei Reliaquest ist es unsere Mission, Sicherheit möglich zu machen. Daher ist es entscheidend, dass wir Zugang zur neuesten Technologie haben“, sagt Regina Marrow, Chief Information Officer & Executive VP of Operations bei Reliaquest. Das Unternehmen betreibt die Cybersecurity-Plattform Greymatter und hat neben dem Headquarter auch Niederlassungen in Salt Lake City, Utah; Las Vegas, Nevada; sowie in Dublin, London und Pune, Indien.