Anzeige
DSS China 2024

Digital Signage im Jahr des Drachen

China ist nicht nur der größte Produzent von Digital Signage-Hardware, sondern auch der größte Absatzmarkt. Erstmals bringt nun invidis im April chinesische und globale Digital Signage-Experten zu einer Konferenz zusammen, die auch ins Chinesische simultanübersetzt wird.
Sanlitun Shopping Center in Peking (Foto: invidis)
Sanlitun Shopping Center in Peking (Foto: invidis)

Am Samstag feiert China das Neujahrfest und das beginnende Jahr des Drachens. Laut dem Horoskop bringt das Jahr des Drachens Ruhm und Reichtum. Während Drachen auf dem Weg zu ihren Wünschen auf einige Hindernisse stoßen, ist dies insgesamt ein gutes Jahr für Ehen, Babys und neues Geschäft.

Die perfekten Voraussetzungen für unseren ersten DSS China, die am 17. April 2024 in Peking stattfindet. Am Eröffnungstag der Infocomm China – der ISE-Schwesterveranstaltung – präsentiert invidis neueste Markttrends, Best Practices und Paneldiskussionen mit westlichen und chinesischen Digital Signage-Anbietern zum Stand des chinesischen Marktes.

Die Infocomm China

Infocomm China ist die führende ProAV-Messe in China und zählte 2023 knapp 35.000 Besucher, davon 1/3 Digital Signage-Endkunden. Am Beijing Infocomm China Summit, an den der DSS China angedockt ist, nahmen 9.300 Konferenzteilnehmer teil. Die Infocomm China in Peking findet vom 17. bis 19. April statt.

China ist nicht nur größter Produzent von Digital Signage-Hardware sondern auch einer der größte Absatzmärkte für Digital Signage-Lösungen. Insbesondere im LED-Markt werden rund die Hälfte der in China hergestellten LED-Cabinets im Heimatmarkt verbaut. Die andere Hälfte verteilt sich auf die Welt außerhalb von China.

China hat nach der Pandemie etwas von seinem Glanz verloren. Doch mit einem erwarteten Wirtschaftswachstum zwischen 4,5 und 5 Prozent wächst China doppelt so schnell wie Europa. Ganz zu schweigen von Deutschland, das dieses Jahr nur 0,8 Prozent wachsen soll. Wachstumstreiber für Digital Signage – die Nachfrage nach Screens. & Co soll in diesem Jahr wieder zweistellig wachsen – liegt nicht nur in Education, sondern auch im Retail und Banking.

Dazu haben wir die chinesischen Statthalter der Retail-Integratoren Trison und M-Cube sowie den chinesischen Digital Signage-Banking-Spezialisten von Terranova zu einem Panel eingeladen. Mit dabei ist auch China-Experte Martijn Vanderwoude, PPDS VP Global Business Development & Marketing von Philips Professional Displays, und die Green-Signage-Expertin Doris Li von Absen.

Mehr Informationen zu Speakern und Themen erfolgen nach den chinesischen Neujahrsfeiertagen Ende Februar.

Anzeige