Personalien

Frank Möbius und Robert Stahl führen Goldbach Germany

- Ab Januar 2017 wird es bei Goldbach Germany zwei Managing Directors geben: CTO Robert Stahl und CBDO Frank Möbius werden ab dann die Geschäfte leiten. von Thomas Kletschke

Frank Moebius ist einer der beiden Geschaeftsfuehrer

Frank Möbius ist einer der beiden Geschäftsführer (Foto: Goldbach Germany)

Bei Goldbach Germany wird mit dem Wechsel von CEO Willibald Müller zur AGF GmbH (derzeit noch in Gründung) in Frankfurt am Main, der zum Jahreswechsel 2016/ 2017 erfolgen wird, die Geschäftsführung auf zwei Schultern verteilt. Ab Januar 2017 werden Chief Technical Officer (CTO) Robert Stahl und Chief Business Development Officer (CBDO)Frank Möbius gemeinsam als Managing Directors die Geschäftsführung der Goldbach Germany übernehmen.

Weiterhin wird Peter Christmann als Chairman den Aufbau von Goldbach Germany weiterhin unterstützen. Christmann hatte in diesem Jahr zudem die Steuerung des neuen Bereichs „DACH Sales & Product Developement“ bei der der schweizerischen Goldbach Group übernommen.

Zum Abschied Müllers zu neuen Ufern äußert sich Chairman Peter Christmann so: „Mit Willibald Müller verlieren wir, und besonders ich, einen geschätzten Kollegen. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe bei der AGF.“

Weiterer Managing Director ist Robert Stahl (Foto: Goldbach Germany)

Weiterer Managing Director ist Robert Stahl (Foto: Goldbach Germany)

Michi Frank, CEO der Goldbach Group, gibt einem Statement Hinweise auf die Entwicklung bei der deutschen Goldbach: „Die Goldbach Germany hat mit den geschäftsführenden Gesellschaftern Peter Christmann, Frank Möbius und Robert Stahl ein starkes Führungsteam.“ Man sei zufrieden mit der bisherigen Entwicklung. „Goldbach Germany hat es geschafft, seit ihrem Bestehen die Umsätze kontinuierlich zu steigern und soll im vierten Quartal 2016 die Gewinnschwelle durchbrechen.“ Auch die zukünftige Entwicklung sehe man positiv.

Für den künftigen AGF-Chef fällt der Abschied nicht leicht. „Es war eine sehr spannende Zeit bei der Goldbach Germany. Gemeinsam haben wir dieses Unternehmen als Start up in einem hochkompetitiven Markt auf einen starken Wachstumskurs gebracht“, so Willibald Müller. „Ich bin stolz auf dieses Team und das, was wir zusammen erreicht haben. Meine neue Aufgabe bei der AGF reizt mich sehr. Dennoch verlasse ich die Goldbach Germany nur schweren Herzens. Es war keine leichte Entscheidung.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.