Display Tuning mit dem besonderen Touch

- Interaktivität ist ein heiß diskutiertes Thema im Bereich Digital Signage. Zusätzliche Kosten sind die Folge, denn neben der Hardware, die die eigentliche Touch-Funktionalität verantwortet, ist ein Display mit einem eingebauten PC oder aber ein externer Rechner notwendig. von Oliver Schwede

Das Unternehmen data-control aus Darmstadt bietet jetzt eine Universal-Aufsatzblende an, die nachträglich auf jedes 42-Zoll-Display montiert werden kann. Das als „TouchOverlay“ bezeichnete Produkt besteht aus einem auf Infrarottechnik basierenden Touchframe, einer entsprechenden Glasscheibe als Berührungsfläche und einer passenden Halterung.

Das TouchOverlay wird per USB an einen Rechner angeschlossen. Im Lieferumfang sind die passenden Treiber für Windows Vista/XP/2000/CE, Mac OS X und Linux enthalten. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig. Das TouchOverlay gibt es in unterschiedlichen Materialien und Farben. Je nachdem, ob ein Display im Porträt- oder Landscape-Modus installiert wird, bietet das Unternehmen geeignete Varianten an. Neben der Nachrüstlösung bietet data-control auch Komplettlösungen an sowie Systeme, die mit Projektoren zusammenarbeiten. (osc)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.