Risc-Mediaplayer von Comp-Mall

- PC oder Mediaplayer? Diese Frage stellt sich bei der Projektierung einer Digital-Singage-Installation. Herkömmliche PCs sind zwar universeller einsetzbar und lassen sich einfach an die Gegebenheiten des Projektes anpassen. Sie bergen allerdings auch all die Probleme, die man aus dem Alltag kennt. Da sie für viele unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind, steigt ihre Komplexität und damit auch ihre Anfälligkeit. von Oliver Schwede

Eine Alternative stellen die so genannten Mediaplayer dar. Sie sind speziell auf die Wiedergabe von bestimmen Dateiformaten optimiert. Ihre Leistungsfähigkeit ist genau an diese Anwendung angepasst. Dies führt in den meisten Fällen zu einer geringeren Stromaufnahme und einer höheren Ausfallsicherheit. Allerdings muss man sich im Vorfeld gut überlegen, welche Inhalte abgespielt werden, denn die Hardware lässt sich in den meisten Geräten nicht einfach upgraden.

Com-Mall bringt nun das iSignager 500A von IEI auf den Markt. In dem Mediaplayer geht ein RISC-Prozessor ans Werk, der hochauflösende Formate wie Video, Audio, Grafiken, Flash und Banner via DVI, VGA-, S-Video-, AV-Video- oder LVDS-Schnittstelle ausgibt. Von 640 × 480 bis 1920 × 1200 Pixel reichen die wählbaren Auflösungen für alle gängigen Monitore. Ein Touchscreen kann über die RS-232-Schnittstelle angeschlossen werden. Das robuste Gehäuse soll auch für raue Umgebungen geeignet sein und ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt. Nach dem Einschalten oder einem Netzausfall startet der iSignager automatisch neu.

Als Speicher dient 100× CF Typ I/II, USB-Memory oder optional eine 2,5-Zoll-HDD. Das iSignage 500A besitzt zweimal RS-232, LAN, Funk-LAN und zwei USB-2.0-Schnittstellen. Der Temperaturbereich reicht laut Hersteller von 0 bis 50° C. Die Abmessungen betragen187 × 46 × 134 mm – das Gerät ist damit kleiner als eine DIN-A5-Seite.

Mit dabei ist die iSignager-AdDesign-Software, die der Erstellung von Inhalten dient. Verschiedene Zonen sollen für die gleichzeitige Darstellung von Bildern, Bannern, Video und Uhr in Größe und Lage frei wählbar sein. In einer Zone können TV-Programme oder Bilder einer Umgebungskamera/DVR gezeigt werden sowie durchlaufende Mitteilungen und Bilder in den anderen Zonen. Echtzeitnachrichten und RSS-Formate werden laut Datenblatt ebenfalls unterstützt. Über die Administratorsoftware lassen sich mehrere iSignage-500A-Geräte mit unterschiedlichen Informationen und zeitlichen Abläufen über NAS/FTP-Server steuern. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.