Österreichs größtes Digital-Signage-Netzwerk im LEH

- rechtzeitig zur Fußballeuropameisterschaft 2008 Österreichs größtes PoS-TV im Lebensmitteleinzelhandel in Betrieb genommen. Über 140 Adeg- und Magnet-Märkte wurden in den letzten Wochen mit 42-Zoll-LCD-Bildschirmen ausgestattet. von Oliver Schwede

Stephan Müller, Adeg-Marketingleiter, zeigt sich von der Umsetzung beeindruckt:

„Die Bildschirme fügen sich auf diese Weise unaufdringlich und harmonisch in die Rückwandgestaltung der Feinkosttheke sowie in unser gesamtes Shopkonzept ein.“

Verantwortlich für die Umsetzung ist die POS Advertising-Screens G.m.b.H. Der Roll-out umfasst sowohl selbstständige Adeg-Kaufleute als auch Adeg-Eigenmärkte. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Roll-out flächendeckend über alle Bundesländer erfolgt. Leider ist davon auf der Website von POS Advertising-Screens noch nichts zu sehen.

Jeder Screen wird mit einem sechsminütigen Loop bespielt. Dieser enthält neben der wöchentlichen Schweinebauchwerbung auch die PoS-typischen Infotainment-Elemente.

Der Roll-out folgt einer ausgedehnten Testphase. Dazu heißt es auf der Website von POS Advertising-Screens:

„Nach erfolgreicher Installation der ersten 20 Werbebildschirme in Kärnten wurde die Kooperation zwischen Adeg Österreich und der Firma POS GmbH auf eine breite Basis gestellt und wird seit April 2006 österreichweit umgesetzt. Bis Ende 2008 sollen insgesamt 170 ‚advertising screens‘ in ganz Österreich installiert werden, um ein flächendeckendes Netz aufzubauen.

ADEG Aktiv Märkte ab 400 m², die neu eröffnet oder umgebaut werden, werden mit einem ‚advertising screen‘ (Standard Hochformat) im Rückwandbereich der Frischetheke mit grauem Rahmen (RAL 9007) ausgestattet.

Um die ‚advertising screens‘ noch besser in das neue Shopsystem zu integrieren, werden die Bildschirme auf die Größe von 42″ umgestellt.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.