Anzeige

China im Fokus

Mit dem Eintritt von Neo Advertising in den chinesischen Digital-out-of-Home-Markt trifft der europäische Marktführer auf einen etablierten Anbieter: Die chinesische Focus Media verfügt bereits über ein nationales Netzwerk von mehr als 170.000 Screens in 52 Städten.

Bild: Focus Media
Bild: Focus Media

Das für europäische Standards beachtliche digitale Out-of-Home-Netzwerk baut auf drei Säulen: Instore Media, Digital Poster und Commercial. Das Instore-Netzwerk (56.614) verteilt sich über mehr als 4000 Retail-Standorte – in der Regel große Supermärkte. Die digitalen Poster nutzen die hohe Dwell Time an und in Aufzügen.

Die 114.300 Displays des Commercial-Netzwerks werden von Focus Media wie folgt segmentiert

  • Premier Office Building (A-Standorte)
  • Premier Office Building (B-Standorte)
  • Elite Channels (Golf und Airport VIP Lounges)
  • Travel Channel (Airport Shuttles, Hotels etc.)
  • Fashion Channel (Shopping Malls, Restaurants etc.)
  • Healthcare Channel (Drogerie-Märkte und Krankenhäuser)

Neben dem beachtlichen Flachbildschirm-Netzwerk betreibt Focus Media in Shanghai auch ein 200 Stelen umfassendes Outdoor-LED-Netzwerk.

LED Boards am Straßenrand

Die LED-Screens waren bei unserem letzen Besuch in China vor einem Jahr für europäische Ansprüche eher ungeeignet, hauptsächlich aufgrund der schlechten Auflösung. Allerdings sind die auf einem Schiff installierten LED Boards – in Kombination mit der Fassadenwerbung der Hochhäuser am Ufer des Huangpu – schon ein Hingucker. (fro)