Neo Advertising sorgt für Bewegung im Kino Foyer

Neo Advertising schliesst eine umfangreiche Kooperation mit Deutschlands größtem Kinobetreiber Cinemaxx über ein nationales und reichweitenstarkes DOOH (digital out-of-Home) Netzwerk.

- Wo, wenn nicht im Kino, werden die hochwertigsten Inhalte aus den Hollywood Studios ausgestrahlt. Daher umfasst das Konzept der Hamburger Neo Advertising GmbH sowohl hochwertigen Content, als auch die Flexibilität des neuen Mediums. Die in 29 Kinos installierte Infrastruktur von knapp 900 LCD Monitoren, von Oliver Schwede

Digital Signage bei CinemaxX

strahlt auf vier von Neo entwickelten Kanälen, neben aktuellen Informationen rund um den Kinobesuch, auch Werbebotschaften aus.

„Dieses Projekt markiert einen Meilenstein in der noch jungen DOOH Industrie“, sagt Sven C. Jacobi, Geschäftsführer der Neo Advertising GmbH. „Gemeinsam mit unserem Partner CinemaxX werden wir eine neue Vermarktungsplattform in den Kinos etablieren, welche für die Werbeindustrie hoch interessant ist. Denn gerade im Kino können Zielgruppen exakt adressiert und abgeholt werden“, so Jacobi weiter.

Die hohe Verweildauer eines Kinobesuchers spielt dabei dem Spezialisten für DOOH Vermarktung in die Karten, welches ein zusätzlicher Vorteil des CinemaTV Netzwerks ist.

Neo Advertising tritt in diesem Projekt als Full-Service Anbieter auf. Von der Installation, über den Betrieb, bis hin zur Content-Kreation und Exklusiv-Vermarktung ist alles in der Hand des Hamburger Spezialisten für Digital Signage.

Auch Christian Gisy, Vorstandsvorsitzender der CinemaxX AG freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Full-Service-Partner: „Wir sehen hier ein beispielhaftes Projekt, das unsere Foyers aufwertet, unsere Gäste unterhält – eventuell sogar deren Verweildauer erhöht – und das sich zudem auch vermarkten lässt. Insofern ist diese Zusammenarbeit auch ein wichtiger Baustein zur Verbreiterung unseres medialen Angebotes.“

Gerade die Platzierung der Monitore spielte eine große Rolle, so wurde gemeinsam mit CinemaxX jedes Kino begangen und nach einem von Neo entwickeltem Netzwerkdesign ideale Standorte ausgesucht. Im Kassenbereich und im Foyer, an der Concession oder im Saalbereich – der Kinobesucher erhält den maximalen Informationsnutzen.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.