Sony präsentiert Ergebnisse der Visual Wealth-Studie zur Screen Media Expo 2009

- Sony wird auf der Screen Media Expo Europe 2009, die vom 7. bis 8. April in London stattfindet, mit unabhängigen, externen Sprechern vertreten sein, um verschiedene Technologien und Trends der DOOH – (Digital Out Of Home) Branche vorzustellen. von Oliver Schwede

Ziris Canvas

„Das Gipfeltreffen bietet eine einzigartige Gelegenheit zum Wissensaustausch und Knüpfen von Kontakten, und SONY kann dabei seine Wirkung auf diesem Markt stärken. Unser Unternehmen bietet eine breite Palette an Lösungen, um unterschiedliche Projektherausforderungen, technische Anforderungen und Konfigurationen anzugehen. Wir werden die Ergebnisse unserer Markterfahrungen und Untersuchungen in einer gemeinsamen „Visual Wealth“-Präsentation mit Professor Michael Hulme vermitteln“, sagt Nick Deen, SONYs leitender Marketing-Manager für PDS & RTV.

SONY hat Professor Hulme vom Institute for Advanced Studies der Lancaster University beauftragt, das europäische „Visual Wealth“-Forschungsprojekt durchzuführen, das zum Ziel hat, die sozio-technologischen Änderungen zu umfassen, die sich auf größere Bildschirmentwicklungen und ihren Einsatz in realen und kommerziellen Umgebungen auswirken. Die Studie enthält viele unterschiedliche Arten von Untersuchungen – von einfachen Analysen bis hin zu quantitativer Datenerfassung und Experteninterviews.

Auf der Screen Media Expo wird Sony außerdem das Produkt „Ziris Canvas“ vorstellen. Nach eigenen Angaben eine neue Generation von Videowänden. Mit Ziris Canvas sollen Designer Videowände aus Displays unterschiedlicher Größe und Ausrichtung aufbauen können und dabei sogar unterschiedliche Drehungen einsetzen können.

(hkl/eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.