United Ambient Media erweitert DooH-Portfolio

- Die United Ambient Media AG bietet seit Juli drei neue Ambient-TV-Netzwerke an: Bord-TV in der Kabine der TUIfly, Airport-Infonet an Flughäfen und Stage-TV in Musicaltheatern. Damit vergrößert sich das Angebot des Hamburger Ambient-Media-Spezialisten auf insgesamt elf Ambient-TV-Netze. von Florian Rotberg

TUIfly-Bordunterhaltung

Bord-TV spricht erstmalig Reisende über den Wolken an. 800 Screens in 40 Flugzeugen ziehen die Aufmerksamkeit der Reisenden auf sich, mit Ton und im Zusammenhang mit den präsentierten Spielfilmen.

Am Boden vermarktet UAM das Airport-Infonet-Angebot der Deutsche Telekom Out-of-Home Media. Airport-Infonet umfasst 450 Screens an den Flughäfen Berlin Tegel, Stuttgart und Nürnberg – Unterhaltsames und Wissenswertes für die Wartenden.

Das dritte neue Netzwerk richtet sich speziell an Musicalbesucher. Hier informieren und unterhalten 20 prominent platzierte Screens in zehn Musicaltheatern die Gäste. Zusätzlich können Mega-Screens im Außenbereich belegt werden.

Im Januar 2008 startete UAM mit der Vermarktung der Netze King Channel (Burger King), Campus-TV (Universitäten), PoS-TV (Lebensmitteleinzelhandel) sowie Active-TV (Fitnessstudios). Diese Netze sind mittlerweile nahezu bundesweit verfügbar. Es folgten Umfelder wie hochwertige Einkaufscenter (Mall-TV), MediMax, Sausalitos und die Unisex-Friseurkette.

invidis-Kommentar:
Inwieweit das Bord-TV-Netzwerk von TUIfly (mit Ton nur für die Passagiere, die auch Kopfhörer gekauft bzw. eigene mitgebracht haben) und die 20 Stelen (32-Zoll-Screens mit Werbung zwischen den zehn Minuten langen Trailern) in den Stage-Theatern großartige Impulse geben können, sei dahingestellt. In jedem Fall passiert etwas an der Vermarktungsfront.

(FRO)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.