Wochenrückblick

- Diese Woche war ehr ruhig in Bezug auf offizielle Statements aus der Branche. Dennoch gibt es einige Lichtblicke und auch Anmerkungen, die wir an dieser Stelle kommentieren wollen. von Oliver Schwede

Das Beste der Woche.


Für alle Betreiber von werbefinanzierten sollten die neuesten Nielsen-Zahlen einen Grund zur Freude sein. Laut dem Branchendienst stabilisiert sich der Bruttowerbemarkt im dritten Quartal 2009. Wie Ludger Wibbelt, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH, betont, sehen immer mehr Werbetreibende in der Krise eine Chance ihre Produkte und Services stärker zu bewerben.

Wäre DOOH ein schon etabliertes Medium, so könnte man direkte Rückschlüsse auf die Umsatzerwartungen in diesem Branchen-Segment ziehen. Da wir allerdings von diesem Status-Quo noch weit entfernt sind gehen wir davon aus, dass sich zwar die negativen Tendenzen direkt auf die Werbespendings in DOOH Netzwerken auswirken, positive Trends sich allerdings erst nach einer Stabilisierungsphase in den etablierten Medien auf die DOOH-Spendings auswirken werden.

Besonders hat uns diese Woche die Meldung des OVAB US gefreut. 11 Mitglieder des OVAB US haben Pilotinstallationen zur Reichweitenmessungen gemäß den OVAB Audience Metrics Guidelines in ihren Netzwerken durchgeführt. Die Ergebnisse liegen zwar noch nicht vor, aber allein die Tatsache dass erstmals im großen Stil vergleichbare Messungen durchgeführt wurden gibt Anlass zur Hoffnung. Die Einigung auf einen gemeinsamen Standard ist zwar noch nicht greifbar, dass koordinierte Vorgehen und die Auswertung werden den gesamten Prozess der „Standardisierung“ allerdings beschleunigen.

Positiv muss man auch die Meldung bezüglich des Digital Signage Projektes bei der Bundesagentur für Arbeit werten. 50 Berufsinformationszentren werden mit Screens und entsprechenden Inhalten ausgestattet. Verantwortlich für das Projekt ist die fischerappelt tv media, die au schon BA direkt, das Intranet-Fernsehen der Bundesagentur für Arbeit betreuen. Soweit wir wissen sind Holger Burkhardt von der mediaconsult24 sowie die Dekora Design als Generalunternehmer involviert.

Oliver Schwede

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.