invidis Kommentar – Digitale Offensive der großen Außenwerber

- Im Rahmen der Eröffnung des ersten volldigitalen U-Bahnhofes in Berlin (invidis berichtete) gab der Berliner Außenwerber Wall AG den Start eines bundesweiten digitalen Poster Netzwerkes bekannt. Noch in diesem Jahr will die  JC Decaux Tochter mit der Installation beginnen. von Florian Rotberg

invidis Kommentar

Erst am Freitag vergangener Woche kündigte Ströer im Rahmen des Börsengangs den Roll-Out eines Outdoor Channel genannten digitalen Poster Netzwerkes für das 4. Quartal an. Somit gehen die beiden größten Außenwerber Deutschlands in die digitale Offensive.

Die Außenwerbungsdivision der Deutsche Telekom ist bereits seit ihrem Markteintritt vor ca. 3 Jahren mit digitaler Außenwerbung an deutschen Flughäfen vertreten. Ein bundesweites digitales Poster Netzwerk ist allerdings noch nicht angekündigt worden.

Diese Entwicklung ist für das zarte Pflänzchen Digital Signage von großer Bedeutung. Die Vision vieler Marktteilnehmer – eine Teildigitalisierung der Außenwerbeflächen – scheint somit in greifbare Nähe zu rücken. Im Zuge dessen wird die Marktkonsolidierung jedoch noch schneller voran schreiten. Wenn erst einmal die großen Jungs ins Spiel kommen, wird es für die vielen kleinen und mittelständischen Digital Signage Netzwerkbetreiber ungemütlich. Diese sollten sich rechtzeitig starke Partner suchen oder sich auf ein Leben in der Nische vorbereiten.

Update: Wall wird im Laufe des Jahres den bundesweiten Rollout von digitale City Light Boards beginnen. Die 9m² großen Werbefläche der  Wall City Light Boards stehen in der Regel an verkehrsreichen Ausfallstraßen auf öffentlichen Flächen. 

(FRO)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.