invidis Kommentar

Cinema 3DooH

- Eine mutige Entscheidung – der Rollout eines reinen 3D Werbenetzwerks ist sicherlich nicht erste Wahl im Mediaplan der Werbetreibenden. Einige Herausforderungen sind zu meistern. Mit 32“ Displaygröße setzt United Entertain auf die kleinstmögliche vermarktbare Bildschirmdiagonale im öffentlichen Raum. von Florian Rotberg

United Entertain Cinema 3DooH

United Entertain Cinema 3DooH

Im direkten Vergleich zu den 70“ Displays von Ströer Outdoor Channel wirkt Cinema 3D sicherlich wie Briefmarken TV. Auch die horizontale Ausrichtung ist nicht State of the Art für digitale Außenwerbung. Doch United Entertain positioniert sich mit Cinema 3DooH bewusst in der Nische. Filmtrailer sind nun mal horizontal und 78% der Kinobesucher sind mehr als 15 Minuten vor einer Vorstellung im Kinocenter.

Es wird sich zeigen ob Cinema 3DooH sich gegen die anderen Werbemittel – Displays und Poster der Kinobetreiber, Pappaufsteller der Verleiher – beim Kampf um die Aufmerksamkeit im Kinofoyer durchsetzen kann.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.