Jahresrückblick 2011

„Mit Digital Signage konnten wir 2011 neue Werbetreibende überzeugen“

- Im Jahr 2011 ist mit Tank & Rast ein neuer Anbieter für digitale Medien in den Markt eingestiegen. Tank & Rast ist der führende Anbieter von Services und Dienstleistungen entlang der Autobahn in Deutschland. Für den invidis Jahresrückblick schaut Carlo Caldi, Geschäftsbereichsleiter Marketing, Mitglied der Geschäftsleitung der Autobahn Tank & Rast GmbH auf das Roll-out Jahr 2011 zurück. von Florian Rotberg

Carlo Caldi / Autobahn Tank & Rast GmbH

Carlo Caldi / Autobahn Tank & Rast GmbH

Auch im Jahr 2011 haben rund 500 Millionen Kunden das Servicenetz von Tank & Rast mit seinen rund 340 Tankstellen und 370 Raststätten besucht, um sich in der Pause zu erholen und Kraft für die Weiterfahrt zu tanken. Die modernen Raststätten und Tankstellen an der Autobahn mit Restaurants, Shops und attraktiven Angeboten für Familien und Businessreisende wurden in der zweiten Jahreshälfte 2011 mit mehr als 3.000 digitalen Werbeflächen im Innenbereich ausgerüstet. Aufgrund der unterschiedlichen baulichen Ausgestaltung der Shops mussten alle Standorte einzeln besichtigt und dann spezifisch geplant werden. Trotz aufwendiger Planung und Umsetzung konnte der Rollout in nur drei Monaten im laufenden Betrieb der Raststätten abgeschlossen werden. Besonders beeindruckend ist die Anzahl der Screens pro Standort: Bei optimierter Anordnung der Screens konnten bis zu vierzehn Stück innerhalb eines Gebäudes platziert werden.

invidis Jahresrückblick 2011

invidis Jahresrückblick 2011

Die Screens bieten ein attraktives Umfeld sowohl für die Besucher der Raststätte als auch für Werbetreibende. Während vor der Umstellung von Diakästen auf digitale Medien die Kunden überwiegend aus dem Bereich Fast-Moving-Consumer-Goods (FMCG) kamen, deren Waren auch in den Shops gelistet sind, werden die Flächen nun zunehmend auch von Werbetreibenden genutzt, die sich im Umfeld Mobilität positionieren wollen. Und auch der heterogenen Kundenstruktur von Tank & Rast wird das Angebot gerecht. Die digitalen Werbeflächen informieren mit einem interessanten Contentprogramm über aktuelle Nachrichten, Wetter sowie Werbung und unterhalten mit Bildern und Filmsequenzen von bis zu 120 Sekunden.

Mit den neuen Werbeträgern bietet Tank & Rast aktuell das drittgrößte digitale Werbenetz im deutschsprachigen Raum und erreicht somit eine attraktive Zielgruppe. Unsere Raststätten sind stark frequentiert und verzeichnen saisonal Spitzenwerte mit ganz unterschiedlichen Zielgruppen. Während der Reisezeit handelt es sich überwiegend um Urlauber, also Familien und Busreisende, wohingegen außerhalb der Ferien vermehrt Geschäftsleute zu unseren Besuchern zählen. Gleichzeitig sind alle mobil, überwiegend berufstätig und einkommensstark. Zusätzlich bietet die Pausensituation ideale Bedingungen, denn die Besucher haben Zeit und Ruhe um die Werbebotschaften aufzunehmen. Das belegen auch die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Enigma GfK. Für Mediaentscheider sind diese Daten besonders wichtig, da sie die ersehnte intermediale Vergleichbarkeit zu digitalen Medien anderer Anbieter schaffen.

Stele des Tank & Rast Autobahn Netzwerks

Stele des Tank & Rast Autobahn Netzwerks

Mit der Erweiterung der Tank & Rast Werbeflächen im Innenbereich um Digital Signage konnten wir in 2011 neue Werbetreibende von unserem Angebot überzeugen und für uns gewinnen. Mit dem flächendeckenden Netz auf der Autobahn schließen wir so die Lücke zwischen den städtischen Regionen und Ballungsgebieten und ermöglichen echte nationale Kampagnen. Für 2012 planen wir deshalb einen weiteren Ausbau unseres Angebots und wollen Kooperationen mit anderen Anbietern eingehen, um noch attraktiver für nationale Kampagnen zu sein. Darüber hinaus werden wir auch unsere Marktforschungsaktivitäten mit Kooperationen und Studien ausbauen, um eine höhere Transparenz auf dem Markt zu erreichen.

Das Werbeflächen-Team von Tank & Rast kooperiert mit dem Dienstleister Sit&Watch aus Bielefeld und wird die Zusammenarbeit auch 2012 fortführen. Darüber hinaus bauen wir intern unsere eigene Kompetenz zur Werbeflächenvermarktung weiter aus, um unseren Kunden eine optimale Beratung für Werbeflächenbelegung und Reportings zu bieten.

Weitere invidis Artikel / Fotostrecken zum Tank & Rast Netzwerk

One thought on “Jahresrückblick 2011: „Mit Digital Signage konnten wir 2011 neue Werbetreibende überzeugen“

  1. Uns und vielen unserer Kunden ist aufgefallen, dass an vielen Tank & Rast Tankstellen die Bildschirme schwarz sind (zur Zeit gerade u.a. wieder in der Tank & Rast zwischen Hamburg und Kiel). Vielleicht sollte einmal die eingesetzte Technik überdacht werden. So macht das keinen guten Eindruck.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.