Anzeige
invidis Stellenmarkt
DooH

Alibaba steigt in den DooH-Markt ein

Chinas größter DooH-Anbieter Focus Media bekommt einen prominenten Gesellschafter. Alibaba übernimmt in einer ersten Phase 10,32% von Focus Media für 2,23 Mrd. US-Dollar. Focus Media ist mit einer Bewertung von 21,6 Mrd. Dollar (18,5 Mrd. Euro) wohl der weltweit am höchsten bewertete DooH-Netzwerkanbieter (Pure Player).
Alibaba beteiligt sich an Focus Media (Fotos: Focus Media)
Alibaba beteiligt sich an Focus Media (Fotos: Focus Media)

Focus Media wurde 2003 gegründet und ist unumstrittener DooH-Marktführer in China. Mit 30.000 Digital Postern und 220.000 Consumer-TVs am PoS erreicht Focus Media täglich mehr als 200 Millionen werberelevante Konsumenten. Laut eigenen Angaben hält Focus Media einen Marktanteil von 95% bei Screen-basierten DooH-Netzwerken. Der LED-DooH-Markt in China ist dagegen sehr heterogen.

Alibaba ist der größte eCommerce-Betreiber Chinas mit sagenhaften 768 Mrd. Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2017. Der Börsenwert von Alibaba liegt bei über 500 Mrd. US-Dollar.

Die Investition von Alibaba im Rahmen der New Retail Initiative in Focus Media hat einen hohen strategischen Wert, auch wenn das Investment für den Konzern recht überschaubar ist. Alibaba ist eine Macht im eCommerce und möchte zunehmend auch den stationären Einzelhandel kontrollieren. Focus Media ermöglicht Alibaba einen sofortigen Zugriff auf über 200.000 Displays am PoS.

Der Clou: Die Screens sind alle mit Beacons ausgestattet. Mehr als 500 Mio chinesische Konsumenten nutzen bereits Alibabas Mobile App. Zusammen mit WeChat erreichen Alibaba und Focus Media somit den größten Teil der relevanten Zielgruppe in China.

Digital Signage: Alibaba präsentiert AI-Fashion Store of the Future

Alibaba und Amazon kämpfen beide um die neusten Innovationen im Online- und Offlinehandel. Beide dominieren den eCommerce und suchen nun die Verbindung in den Offline Retail. Ist nun damit zu rechnen, dass Amazon auch einen DooH-Netzwerkbetreiber übernimmt? Auszuschließen ist es nicht, aber die Wahrscheinlichkeit eher gering. Die notwendige „installed base“ an App-User würde Amazon mitbringen, auch wenn Mobile Commerce außerhalb von China noch weit zurückliegt.

Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019