Anzeige
Content

Mehr als nur Kunst in der Lobby

Wirkungsvoller Content ist immer noch recht selten, besonders auch auf großen Videowalls. Eine rühmliche Ausnahme ist die Lobbyinstallation bei J.P. Morgen in Hongkong. So macht Digital Signage Spaß! (mit Video)
Videowall bei JP Morgan in Hongkong (Foto: Telecine)
Videowall bei JP Morgan in Hongkong (Foto: Telecine)

Lobby Digital Signage ist oft die Visitenkarte des Unternehmens. Hier wird in große Videowalls investiert und bei der ersten Content-Produktion stehen erstaunliche Budgets zu Verfügung. Doch im laufenden Betrieb bleibt nicht viel, also muss der Content a la Videokunst langlebig sein.

Videoall bei JP Morgan in Hongkong (Foto: Telecine)
Videowall bei JP Morgan in Hongkong (Foto: Telecine)

Ganz anders bei JP Morgen in Hongkong. Eine wenig spektakuläre Lobby in einem 70er Jahre Bürogebäude in Central sollte aufgehübscht werden. Die Wahl fiel auf eine Videowall mit 74 LCD-Displays. invidis inspizierte die Installation im letzten Jahr

Corporate: J.P. Morgan präsentiert lokale Geschichten

Neben einer aufwändigen Videowall investierten die Verantwortlichen von JP Morgen in dynamischen Content. Nicht nur historische Szenen von Hong Kong werden auf den Screens oberhalb der Aufzugtüren gezeigt, sondern auch dynamische Informationen. Börsen- und Devisenkurse und sehr ansprechend animiert die Verkehrsdicht auf den Straßen.

Realisiert wurde das Konzept von der kanadischen Telecine, die u.a. auch schon das formatfüllende Bloomberg Konzept am Flughafen London City realisierten (invidis Bericht).