Anzeige
invidis Newsletter
Schweiz

APG gewinnt Vermarktungsrechte am Flughafen Zürich

Paukenschlag in Zürich - APG gewinnt die exklusiven Vermarktungsrechte am Flughafen Zürich für sämtliche Werbeflächen und löst damit nach 20 Jahren den bisherigen Vermarktungspartner Clear Channel ab.
Clear Channel 86" am Flughafen Zürich (Foto: Clear Channel u.a.)
Clear Channel 86″ am Flughafen Zürich (Foto: Clear Channel u.a.)

Die Werbeflächen am Flughafen Zürich zählen zu den prestigeträchtigsten DooH-Netzwerken der Schweiz. Clear Channel Schweiz war fast 20 Jahren alleinige Partnerin für die Vermarktung sämtlicher Werbeflächen am größten Schweizer Flughafen. Der aktuelle Vermarktungsvertrag mit Clear Channel Schweiz läuft Ende des Jahres aus und somit wurde die Vermarktung der Werbeflächen am Flughafen Zürich neu ausgeschrieben.

Unter Berücksichtigung qualitativer und quantitativer Kriterien hat im Rahmen des Einladungsverfahrens nun die APG/SGA den Zuschlag erhalten. Sie wird damit ab 1. Januar 2020 exklusive Vermarktungspartnerin für die prestigeträchtigen Werbeflächen am Flughafen Zürich. Ausschlaggebend für den Entscheid waren laut Flughafen Zürich „unter anderem die Erfahrung und das bestehende Netzwerk im regionalen, nationalen und internationalen Außenwerbemarkt in Kooperation mit dem APG Gesellschafter JCDecaux.“

invidis Kommentar

Wieder einmal zeigt sich wie wichtig in der Flughafenvermarktung ein weltweites Netzwerk ist. JC Decaux hält die Vermarktungsrechte an mehr als 200 Airports weltweit und ist damit unangefochtener Marktführer. Hiervon profitiert JC Decaux und somit auch die Tochter APG – denn Flughafenwerbung bleibt ein Premium Imagekampagnen Umfeld.

Für Clear Channel Schweiz ist der Verlust ein schwerer Prestigeschlag. Es bleibt abzuwarten wie man sich nun weiter positioniert.