Airportwerbung

Wachablösung am Airport Sydney

An Australiens wichtigstem Flughafen laufen nun alle Werbevermarktungen über einen einzigen Media Owner. Neue DooH-Screens gingen mit dem Konzessionswechsel in Betrieb.
Erstmals vermarktet APN Outdoor alle Werbemedien an dem Flughafen (Screenshot: invidis)
Erstmals vermarktet APN Outdoor alle Werbemedien an dem Flughafen (Screenshot: invidis)

APN Outdoor – in der zweiten Jahreshälfte 2018 vom weltgrößten Außenwerber JCDecaux übernommen – hält für die kommenden Jahre alle Werberechte am Airport Sydney. Zuvor gab es mit oOh! media einen Konkurrenten, der ebenfalls eine kleinere Werberechtskonzession inne hatte. Seit kurzem gibt es mit APN Outdoor nur noch einen Vermarkter.

Die Erweiterung der Partnerschaft zwischen APN Outdoor und Sydney Airport umfasst nun auch Werberechte am T3 Domestic-Terminal – zusätzlich zu den bereits bestehenden am Terminal T1 und am Terminal T2 Inland.

Mit dem neuen Media Owner kommen neue DooH-Screens und LED-Videoboards. Nun starteten die ersten Kampagnen, etwa für Quantas. Reisende der Airline können nun über alle Touchpoints erreicht werden. Insgesamt 50% aller Reisenden nach Australien reisen über den Airport Sydney.

DooH Australien: JCDecaux kauft APN Outdoor für 831 Mio. US-Dollar

Airportwerbung: Ab 2019 vermarktet nur noch ein Media Owner am Sydney Airport