CES 2020

LG wieder mit OLED Wave und Fountain

Flache, gebogene oder aufrollbare OLED-Displays – bei LG gibt es auch dieses Jahr wieder atemberaubende Naturbilder am Messestand zu bewundern. Bereits im fünften Jahr zeigt LG gebogene OLEDs als Highlight – wieder dabei sind aufrollbare Displays. Diesesmal auch aus der Decke ausrollbar wie eine Leinwand.
LG OLED Installation auf der CEDS 2020 - seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)
LG OLED Installation auf der CEDS 2020 – seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)

Eine gefeierte CES-Tradition – und seitdem auch jährlich auf der ISE in Amsterdam zu bewundern – wird auch in diesem Jahr von LG Electronics fortgesetzt: Die LG OLED Wave heißt Besucher auf dem großen Stand des Unternehmens willkommen. Die mit 200 flexiblen OLED-Bildschirmen ausgestattete Installation demonstriert eindrucksvoll die Bildqualität von LG OLED-Displays als auch die Möglichkeit, verschiedene Formen anzunehmen. Besucher des CES 2020-Standes von LG können auch wieder The Fountain bewundern, eine Highlight-Zone in der rollbare LG Signature OLED TV R eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegende Performance abliefern.

Die OLED-Installationen zeigen aus Sicht des Unternehmen die Technologieführerschaft von LG und auch dessen Bereitschaft, mit immer neuen Innovationen zu verblüffen. Bisher setzt LG als einziger der großen Hersteller im großen Stil auf großformartige OLEDs. Samsung, NEC und Co bleiben im Digital Signage Markt bei LCD oder Samsung mit QLED bei einer Weiterentwicklung der LCD Technologie. Die meisten Anbieter fokussieren sich zur Zeit auf LED. Somit bleiben die großformatigen OLEDs ein Alleinstellungsmerkmal von LG.

LG OLED Installation auf der CEDS 2020 - seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)
LG OLED Installation auf der CEDS 2020 – seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)

LG OLED ist die am weitesten entwickelte Display-Technologie der Welt und liefert aus jedem Blickwinkel Bilder mit absoluten Schwarztönen und sehe hohem Kontrast. Selbstleuchtende Pixel, die einzeln an-und abgeschaltet werden können, sorgen dafür, dass die Bilder sehr lebensecht wirken. Ohne die Notwendigkeit einer Hintergrundbeleuchtung sind LG OLED-Displays zudem leicht und dünn. Dadurch können die Screens nahezu bündig an einer Wand montiert oder flexibel genug designt werden, um sich wie ein Poster aufrollen zu lassen.

Die LG OLED Wave besteht aus 200 55-Zoll LG OLED Digital Signage Displays (128 konvex und konkav und 72 flach) mit Hochglanzoberfläche. Mit einer Höhe von sechs Metern und einer Breite von 25 Metern schickt die Installation CES-Besucher auf eine atemberaubende Entdeckungsreise und zeigt die Schönheit der Natur, wie sie noch nie zuvor wiedergegeben wurde. Von der unbändigen Kraft der Ozeane bis hin zum Leuchten des Polarlichts am Nordhimmel – die LG OLED Wave reizt die Sinne mit Bildern und Klängen von den bemerkenswertesten Naturereignissen und Orten des Planeten. Betrachter können sogar erleben, wie es ist, unter den Wellen des Ozeans zu laufen.

LG OLED Installation auf der CEDS 2020 - seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)
LG OLED Installation auf der CEDS 2020 – seit fünf Jahren eine Tradition (Foto: LG)

The Fountain begeistert mit einer synchronisierten Performance von 20 rollbaren OLED-TVs. Die hauchdünnen Displays beweisen die Innovationskraft von LG – das Auf-und Abrollen in einer choreographierten Sequenz begeistert auch noch ein Jahr später. Der LG OLED TV R ist bisher das einzige verfügbare großformatige Display der Welt, das komplett aus dem Blickfeld verschwinden kann und sich in einen Aluminiumsockel zurückzieht, wenn er nicht genutzt wird. Sharp zeigt erstmals auf der CES einen 31” Prototypen, der ähnlich wie bei LG komplett einrollbar ist.

Seit 2016 sind die OLED-Installationen von LG bei internationalen Großveranstaltungen das mediale und optisch Highlight. Die erste OLED-Installation von LG auf der CES 2016, der kuppelförmige LG OLED Tunnel, zeigte faszinierende Szenen des Nachthimmels, wofür LG mit dem Red Dot Award für „Kommunikation im Raum“ ausgezeichnet wurde. Im darauffolgenden Jahr gewann Senses of the Future, ein großformatiges Licht-Kunstwerk, das auf der Milan Design Week präsentiert wurde, den Milano Design Award 2017 für die beste Installation und machte LG damit zum ersten koreanischen Unternehmen überhaupt, das diese Auszeichnung erhielt. Außerdem gab es dafür erneut den Red Dot Grand Prix in der Kategorie „Kommunikation im Raum“. Die ‚LG OLED Falls‘, die auf der letztjährigen CES vorgestellt wurden, ergatterten wiederum den Red Dot Award 2019.

Wer es dieses Jahr nicht nach Las Vegas schafft dem sei ein Besuch im Februar auf der ISE empfohlen. Wenn auch immer etwas kleiner, zeigte LG dort in den vergangenen Jahren eine mit der CES vergleichbare Installation.