Anzeige
invidis Newsletter
Vestel

Voice Assistant und neue Education-Lösungen

Auf der Didacta 2020 stellt Vestel mit dem 65" Quality Signage Display seinen ersten professionellen Digital Signage Screen mit Sprachsteuerung vor. Auf der Bildungsmesse präsentiert der türkische Elektronikhersteller zudem die neueste Range seiner interaktiven Touchdisplays für Schulen und Konferenzräume.
Vestel stellt neue interaktive Flachbildschirme für Schule und Bildung sowie seinen erstes DS Display mit Sprachsteuerung vor (Foto: Vestel)
Vestel stellt neue interaktive Flachbildschirme für Schule und Bildung sowie seinen erstes DS Display mit Sprachsteuerung vor (Foto: Vestel)

Die Vestel-Gruppe tritt in diesem Jahr erstmals auf der Bildungsmesse Didacta 2020 in Stuttgart (24. bis 28. März) auf und zeigt dort die neueste Range seiner Touchdisplays, die für ein interaktives Lernerlebnis sorgen sollen und sich durchaus auch für Konferenzräume eignen.

Eines der Highlights am Messestand (Halle 9, Stand B-68) ist dabei das 65″ Quality Signage Display, Vestels erster professioneller Digital Signage Screen, der sich über ein speziell für den Einsatz im öffentlichen Bereich ausgelegtes Mikrofon via Spracheingabe steuern lässt. Je nach Content lässt sich die Lösung im Handel, der Gastronomie oder in Bildungseinrichtungen platzieren. Der hauseigene Voice Assistant bietet dabei dank cloudbasierter Apps viele Möglichkeiten Inhalte zu generieren, die sich sogar in 4k Qualität animieren lassen.

Die Whiteboard und Displaylösungen von Vestel eigenen sich für Schulen und Konferenzräume (Foto: Vestel)
Die Whiteboard und Displaylösungen von Vestel eigenen sich für Schulen und Konferenzräume (Foto: Vestel)

„Auch in Deutschland nimmt das Thema Digitalisierung und Medienkompetenz im Bildungsbereich einen immer höheren Stellenwert ein. Durch unsere Kompetenz in diesem Bereich können wir ein Ökosystem aus Hardware, Software, Content, Integration und Service schaffen – dafür sind wir auf der Suche nach neuen Partnern“, erklärt Özcan Karadogan, Geschäftsführer Vestel Germany mit Blick auf die Didacta 2020.

Für Hochschulen hat Vestel in Stuttgart die In-Cell Technologie im Messeportfolio. Die leichten und besonders dünnen LCD-Screens sollen auch bei großen Display-Größen wie 86″ gute Touch-Eigenschaften bieten – beispielsweise für den Einsatz in großen Hörsälen.

Die Displays der IFPD Serie sind in 55", 65", 75" und 86" verfügbar (Foto: Vestel)
Die Displays der IFPD Serie sind in 55″, 65″, 75″ und 86″ verfügbar (Foto: Vestel)

Neue IFPD-Serie

Die neue Serie interaktiver Flachbildschirme mit Ultra HD Auflösung von Vestel setzt auf einen breiten Betrachtungswinkel von 178°, um von jedem Platz im Raum stets gut lesbar zu bleiben. Die Displays sind in 55″, 65″, 75″ und 86″ verfügbar, die Antiglare-Technologie verhindert Lichtreflexionen und sorgt für eine gleichmäßige Touch-Performance mit 20 Punkt-Touch-Unterstützung.

Für ein interaktives Zusammenarbeiten bietet Vestel Android 9 Unterstützung und die eigens entwickelte Oktopus Software, die es ermöglicht, Notizen, Grafiken, Text- und Audiofiles, die auf dem Whiteboard erstellt wurden zu speichern und mit Schülern auf deren Laptops oder Tablets zu teilen. Alle Modelle sind mit Mikrofon, Front Speakern, Licht- sowie Nährungssensoren und einem 4mm dicken, gehärteten Glas ausgestattet.