Anzeige
invidis Newsletter
Moskau

Coca-Cola testet Digital Shelves

Höheres Verkaufspotential durch Digital Signage: Damit die vielen eigenen Marken in den Supermarktregalen besser differenzierbar sind hat Coca-Cola HBC Russland Digital Signage von SpinetiX getestet. In einer größeren Supermarktkette in Moskau wurde das gesamte InStore-Messaging im Rahmen einer Fallstudie digital neu definiert – mit Erfolg. Das Verkaufspotential stieg um bis zu 67%.
Coca-Cola HBC Russland testet Digital Signage von SpinetiX in Moskauer Supermärkten und misst den Erfolg via Eye-Tracking (Foto: SpinetiX)
Coca-Cola HBC Russland testet Digital Signage von SpinetiX in Moskauer Supermärkten und misst den Erfolg via Eye-Tracking (Foto: SpinetiX)

Coca-Cola HBC Russland war auf der Suche nach einem einfach zu bedienenden, hochmodernen System, das ihre Produkte am Verkaufspunkt von der Masse abhebt. Die Lösung: Digital Signage, die gemeinsam mit SpinetiX Integrator MediaStroyImidz realisiert und in einer Supermarktkette in Moskau im Rahmen einer Fallstudie getestet wurde.

„Wir beschlossen, die Regale der Coca-Cola-Supermärkte mit innovativen digitalen Shelftalkern auszustatten. Wir brauchten ein bequemes und einfach zu bedienendes System zur Steuerung der Aufmerksamkeit der Verbraucher“, sagt Evgeny Makartsev, MT Marketing Manager Coca-Cola HBC Russia.

Neben Digital Shelfs wurde für die Coca-Cola Case Study auch eine Displaylösung in die Regale integriert (Foto: SpinetiX)
Neben Digital Shelfs wurde für die Coca-Cola Case Study auch eine Displaylösung in die Regale integriert (Foto: SpinetiX)

Die Anforderungen an das Projekt waren:

  • den NARTD-Verkauf (non-alcoholic ready-to-drink) an den Coca-Cola Regalen der Geschäfte verbessern
  • eine Möglichkeit einbauen, Werbebotschaften einfach zu planen, in der Vorschau anzuzeigen und zu übermitteln
  • datengesteuerten Content unterstützen, der sich automatisch aktualisiert und ferngesteuert werden kann
  • Nutzung von zuverlässigen wartungsfreien Geräten für den 24/7-Betrieb

Für die Studie wurden insgesamt neun HMP350 Digital-Display-Player von SpinetiX installiert, um synchronisierte Inhalte auf zwei Arten von Displays anzuzeigen: auf einer in die Regale integrierten LCD-Videowand und auf schmalen Bar Type LED-Paneelen, die als digitale Regalbediengeräte fungieren.

Coca-Cola Digital Shelfs in einem Moskauer Supermarkt (Foto: SpinetiX)
Coca-Cola Digital Shelfs in einem Moskauer Supermarkt (Foto: SpinetiX)

Dank der Elementi-Digital Signage-Software konnten die Experten des SpinetiX-zertifizierten Händlers MediaStroyImidz die dynamischen Inhalte auf allen Displays der Installation neu erstellen und synchronisieren. Eine Herausforderung für das Projekt war dabei der enge Zeitplan. Innheralb von nur zwei Wochen mussten die Lösung entwickelt, die Ausrüstung geliefert und installiert sowie die Inhalte erstellt werden.

Verkaufspotenzial bis zu 67% höher

Coca-Cola HBC Russland bezog Experten aus dem Bereich der Neuromarketingforschung ein, um die Wirksamkeit des Pilotprojekts zu bestätigen. Die Testpersonen benutzten dabei spezielle Brillen mit Eye-Tracking, damit deren Aufmerksamkeit erfasst und ihr Interesse an den Regalen verfolgt werden konnte. Die Personen konnten sich eher an die wichtigsten Slogans der hellen, optisch ansprechenden Installation erinnern. Darüber hinaus wurde die These bestätigt, dass verschiedene Segmente des Zielpublikums unterschiedlich auf sich dynamisch verändernde Inhalte reagieren und Targeted-Content die Anregung zum Einkauf weiter fördert.

Die Studienergebnisse zeigen letztlich, dass die Strukturierung visueller Informationen durch die Verwendung digitaler Regale den Grad der Aufmerksamkeit und das Potenzial eines Verkaufs zwischen verschiedenen Segmenten des Zielpublikums um 35 bis 67% erhöhen konnte. Seit der Veröffentlichung der Studie hat Coca-Cola HBC Russland bereits eine zweite Installation mit der SpinetiX-Lösung in einer anderen Supermarktkette durchgeführt.