Masken statt Displays

DS-Integrator liefert 30.000 Masken an Uni-Klinikum

ARLED Solutions, eigentlich Experte für digitale Präsentationslösungen, LED-Videowalls und Digital Signage, hat seine Produktion komplett umgestellt, um dem Mangel an Schutzmasken entgegenzuwirken. Das Unternehmen aus Schleswig-Holstein nahe Lübeck produziert jetzt gemeinsam mit lokalen Schneidereien die Mund- und Nasenmaske „excovi“. Diese bietet ARLED in mehrere Größen und Farbvarianten inklusive Option zur Personalisierung mit Logo an. 30.000 Stück erhält das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.
Digital Signage-Anbieter ARLED produziert derzeit die Maske 'excovi' zusammen mit lokalen Schneidereien (Foto: ARLED Solutions)
Digital Signage-Anbieter ARLED produziert derzeit die Maske ‚excovi‘ zusammen mit lokalen Schneidereien (Foto: ARLED Solutions)

In der aktuellen Corona-Krise wird dringend Schutzbekleidung aller Art benötigt. Die ARLED Solutions GmbH aus Stockelsdorf bei Lübeck, Anbieter für Digital Signage- und Display-Lösungen, hat ihre Produktion daher komplett umgestellt. Neben Hygiene-Schutzwänden mit solider Folie produziert das Unternehmen jetzt die handgemachte Maske „excovi“ als Gemeinschaftsprojekt mit lokalen Schneidereien. Da man Mundschutz dieser Kategorie nicht länger als eine Stunde am Stück tragen sollte, bietet ARLED die Maske in Paketmengen zu je 3, 5 oder 10 Stück an.

Mitarbeiter des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) erhalten in Kürze 30.000 Stück der Masken für den privaten Gebrauch. Verbunden mit einer Spende an das UKSH (sowie einem auf das kaufende Unternehmen ausgestellten Spendenbeleg) wird aus den Behelfsmasken eine runde Sache für Unternehmen, Mitarbeiter oder deren Kunden. Für das UKSH hatte ARLED im November 2019 viel Digitaltechnik verbaut, die zum Teil speziell angefertigt werden musste.

Zum einfachen Auseinanderhalten und auch aus modischen Gründen ist die excovi Mund- und Nasenmaske in fünf verschiedenen Farb-Varianten erhältlich: Weiß, Schwarz, Hellgrün, Hellblau und Rosa. Der ergonomische, eingearbeitete Nasenbügel sorgt für ein angenehmes Tragegefühl – auch für Brillenträger. Verwendet wird hochwertiger Polyesterstoff aus der Stoffindustrie, welcher nach Standart 100 von Oeko-Tex als Schadstofffrei zertifiziert ist.

Maskenpflicht in Deutschland: Neue Retail Realität – Welche Masken sind sinnvoll?

Die Masken personalisiert der Digital Signage-Anbieter bei Anfrage auch beispielsweise mit Firmenlogo. Der Druckprozess erfolgt chemiefrei im Sublimationsdruckverfahren bei weit über 100 Grad, daher können die Mund- und Nasenmasken auch bei bis zu 90 Grad Kochwäsche gewaschen werden, um Viren und Bakterien abzutöten.