McDonalds

Null Signage im Nullenergie-Restaurant?

Das Ende der Menüboards? Mickey Mouse und McDonalds machen es möglich. Im 'Walt Disney World Resort' in Florida eröffnete im Juni das neue globale Flaggschiff-Restaurant von McDonalds. Von außen und von innen ist das Restaurant der Zukunft kaum wiederzuerkennen. Wieviel Signage verträgt ein Nullenergie-Restaurant? (mit Video)
800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)
800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)

Im Restaurant der Zukunft setzt McDonalds auf Grün. So wird der gesamte Energiebedarf des Restaurants vor Ort mit erneuerbarer Energie gedeckt. Solarzellen auf dem Dach und auf umliegenden Straßenlampen sowie automatische Fassadenelemente ermöglichen ein Atmen des Gebäudes, während Green Walls für eine kühlere Umgebung sorgen. Digital Signage kommt in dem neuen Konzept dabei naturgemäß etwas kurz.

800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)
800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)
800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)
800qm Restaurant mit PV-Anlage auf dem Dach (Foto: McDonalds)
Solar-Straßenlampen produzieren 9.000 kWh / Jahr (Foto:McDonalds)
Solar-Straßenlampen produzieren 9.000 kWh / Jahr (Foto:McDonalds)

Doch ganz ohne Digital Signage kommt auch das Future Restaurant Konzept nicht aus. Nicht fehlen dürfen großformatige Kiosk-Terminals und kleinere Tablets, auf denen Gäste ihr Menü bestellen können. Alternativ kann auch über die McDonalds-App bestellt werden: einfach QR-Code auf dem Tisch scannen und das Essen wird geliefert.

Die bisher identitätsstiftenden digitalen Menüboards werden in den neuen Flagship-Restaurants nicht mehr benötigt. Der Gast bestellt am Kioskterminal die weit vor der Theke im Raum installiert sind. Mit der Bezahlung am Terminal wird die Bestellung in der Küche beauftragt. Digital Signage in klassischer Form befindet sich nur noch am Pickup Counter.

Ob der Drive-Thru mit den üblichen High Brightness Outdoor Displays ausgestattet ist, konnten wir bisher noch nicht ausfindig machen. Da in Nordamerika aber 80% der Gäste nicht im Restaurant bestellen sondern aus dem Auto heraus, ist davon auszugehen, das auch im grünsten McDonalds der USA Displays am Drive Thru installiert sind.

Wie die Digital Signage-Zukunft in anderen Flagshipstores von McDonalds aussieht, zeigt das neue Restaurant am New Yorker Times Square.

Quick Service Restaurants: Neues Konzept – McDonald’s digitalisiert deutsche Filialen