Anzeige
Digital trifft Architektur

Aktivierung des öffentlichen Raums

Digital Signage-Installationen – insbesondere LED – spielen eine wichtige Rolle bei der visuellen Gestaltung von Gebäuden, Fassaden und bei der Schaffung spannender Umgebung. Von Bewegtbild auf Videowalls über Informationen und Wayguiding bis hin zu Videokunst prägen LED-Installationen das Aussehen und die Atmosphäre eines Raumes. Die Content-Experten von Trison Necsum entwickelten für den Projektentwickler Chapman Taylor viele Digital Signage-Projekte weltweit.
Torrecárdenas Shopping Center in Almeria (Foto: Chapman Taylor)
Torrecárdenas Shopping Center in Almeria (Foto: Chapman Taylor)

Große Gebäudekomplexe wie Shopping Center prägen ganze Stadtteile – sie wirken oft als Image-Leuchtturm für eine ganze Nachbarschaft. LED-Installationen in der Fassade oder im öffentlichen Raum vor der Immobilie übernehmen dabei eine besonderer Rolle. Sie können eingesetzt werden, um die Aufmerksamkeit von weitem auf das Shopping Center und die Angebote zu lenken. Farbenfrohe und dynamische LED-Installationen sprechen eine jüngere demografische Zielgruppe an während zurückhaltenderer Content dazu beitragen kann, einen gehobenen, wohlhabenden Markt anzuziehen. Digital Signage kann als modernes Designwerkzeug dienen, das als eigenständiges architektonisches Element fungiert und die Aufmerksamkeit auf die Eingänge lenkt, indem es die Menschen subtil ins Innere zieht.

Das global tätige Architekturbüro Chapman Taylor integriert bei immer mehr Projekten Digital Signage in die Außenfassade. Das spanische Team des britischen Architekturbüros arbeitet eng mit Trison Necsum zusammen, eine Digital Signage-Content Agentur aus Bilbao die im vergangenen Jahr von Europas größtem Digital Signage-Integrator Trison übernommen wurden.

Chapman Taylor Madrid und Trison Necsum entwickeln gemeinsam auffällige digitale Konzepte die die Umgebung des Bauvorhabens aktivieren und ein Gefühl der Begeisterung erzeugen. Während Chapman Taylor mit Digital Signage-Experten zusammenarbeitet, setzen andere Architekturbüros wie Gensler oder NBBJ (ESI Design) auf interne Digital Signage-Abteilungen. Unabhängig von der Strategie zeigt das stark gesteigerte Interesse von globalen und lokalen Architekturbüros, wie wichtig Digital Signage vor, am und im Gebäude geworden ist.

Signage Sunday: Wie AI und Daten uns etwas über die Welt lehren