Anzeige
Nach Corona

„Tenet“ läutet Neustart für Kinobranche ein

Allein in den ersten fünf Tagen seit Filmstart wollten 380.000 Besucher Christopher Nolans neuen Sci Fi-Thriller „Tenet“ im Kino sehen – trotz deutlich reduzierter Sitzplatzkapazitäten aufgrund Corona-bedingter Abstandsregeln. Auch die Kino-Werbung läuft wieder an, Grund zur Freude für Vermarkter Weischer.Cinema. Gute Nachricht aber auch für Anbieter von Projektions-Hardware.
Kino Symbolfoto (Foto: Paul Volkmer)
Kino Symbolfoto (Foto: Paul Volkmer)

Pünktlich zum Start des Blockbuster-Kandidaten „Tenet“ des britisch-US-amerikanischen Regisseurs Christopher Nolan am 26.08.20 waren knapp 90% aller Kinos in Deutschland wieder geöffnet. Stefan Kuhlow, CEO des Kinowerbevermarkters Weischer.Cinema, zeigt sich erleichtert: „Nach einer langen Durststrecke dürfen wir uns jetzt wieder auf große Filme auf der großen Leinwand freuen. Der mutige Schritt von Warner Bros., den Film nicht am gleichen Tag weltweit, sondern an unterschiedlichen Tagen in unterschiedlichen Märkten zu starten, hat sich als richtig erwiesen. Wir hoffen sehr, dass andere Film-Majors diesem Beispiel folgen werden.“

Tenet wird derzeit auf 2.200 Leinwänden deutschlandweit gezeigt. Ein klares Indiz, dafür, dass die deutschen Kinos auch weiter mit einer starken Besucherresonanz rechnen. Weischer.Cinema-CSO Oliver Adrian ist sich sicher: „Die Besucherzahlen der letzten Wochen und der Erfolg von Tenet zeigen eindrucksvoll: Menschen suchen das Gemeinschaftserlebnis – auch unabhängig vom einzelnen Film. Insofern ist Kino wieder zurück und liefert wie gewohnt hoch wirksame und garantierte Kontakte in einem hoch emotionalen Umfeld“.

Auch zahlreiche Werbungtreibende treten mit ihren Werbe-Botschaften wieder auf der große Leinwand in Erscheinung. Die Deutsche Telekom, die Allianz Versicherung, die Jeansmarke Levis, das Bundespresseamt (Corona App), der Energieversorger Vattenfall, der Streamingdienst Spotify und der TV-Sender Arte zählen zu den Kunden, die derzeit neue Kinokampagnen gestartet haben. Daneben haben weitere Markenartikler ihre Kampagnen wieder aufgenommen, die sie aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Schließung der Kinos verschieben mussten.

Coronakrise: Weischer startet Aktion #hilfdeinemkino