Projektoren

ViewSonic launcht neue Laser-Phosphor-Projektoren

ViewSonic bringt zwei neue WUXGA-Kurzdistanzprojektoren für den Installations- und Dauerbetrieb auf den Markt. Der LS921WU und LS920WU setzen auf neueste Laser-Phosphor-Technologie für hellere Bilder bei weniger Abwärme.
Die beiden neuen Laser-Phosphor-Projektoren von ViewSonic sind gezielt für den Installations- und Dauerbetrieb entwickelt (Foto: ViewSonic)
Die beiden neuen Laser-Phosphor-Projektoren von ViewSonic sind gezielt für den Installations- und Dauerbetrieb entwickelt (Foto: ViewSonic)

Die beiden neuen Kurzdistanzprojektoren LS921WU und LS920WU von ViewSonic erreichen eine Lichtstärke von 6.000 ANSI Lumen und sind auch für sehr großformatige Projektionen und das Abbilden von 4K-Inhalten geeignet. Dank der Laser-Phosphor-Technologie der zweiten Generation erreichen die beiden Projektoren ein um 20% helleres Bild als bisherige Geräte. Zudem verfügen die neuen Projektoren über die SuperColor-Technologie, die für eine hohe und gleichmäßige Helligkeit bei einem dynamischen Kontrast von 3.000.000:1 sorgt.

Das Projektionsverhältnis von 0,81 – 0,89 und der 1,1-fache optische Zoom ermöglichen dem Short-Throw-Projektor LS921WU präzise Projektionen von bis zu 200 Zoll Bilddiagonale. Der LS920WU bringt es mit seinem 1,6-fachen optischen Zoom und einem Projektionsverhältnis von 1.36-2.18 sogar auf 300 Zoll. Beide Projektoren benötigen weniger Platz, sind leichter und erzeugen weniger Wärme als die Vorgängermodelle. Die Lebensdauer der Geräte liegt laut ViewSonic bei 20.000 Stunden.

Für hohe Flexibilität bei der Installation sorgen ein sehr breiter Lens-Shift, die Keystone-Korrektur von 40 Grad (H/V) sowie die Möglichkeit zur 360°-Projektion und der Porträtmodus. Damit eignen sich die beiden Laser-Projektoren unter anderem für Blending in Restaurants, Fitnessstudios und Simulations- /Erlebniszentren. Dank einer IP5X-Versiegeung können dabei weder Feuchtigkeit noch Staub den Geräten etwas anhaben.

ViewSonic M2e: LED-Projektion für Unterwegs

Zwei HDMI 2.0b / HDCP 2.2-Anschlüsse ermöglichen den Zugriff auf Inhalte in Original-4K-Qualität, wobei HDR/HLG-Formate unterstützt werden. Außerdem verfügen die Projektoren über die folgenden Anschlüsse: VGA, Composite, S-Video, Audio (3,5 mm und RCA), 3D VESA, USB Typ A sowie RJ45 und RS232. Auch HDBaseT ist integriert. Zwei 10 Watt-Lautsprecher sorgen für klaren Klang.

Die beiden neuen ViewSonic Projektoren können bequem auch über das Netzwerk verwaltetet bzw. gesteuert werden und sind kompatibel zu AV-Steuerungen wie vController, AMX, Creston, und Extron. Selbst Umgebungen mit bis zu 256 Projektoren können so via LAN gemanagt werden.

Der LS920WU ist ab sofort für 3.499 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich, der LS921WU wird für 4.839 Euro im Fachhandel angeboten.

Unternehmen: ViewSonic erhält Titanium-Auszeichnung von Intel