Out of Home

Luftreinigende, PVC-freie und klimaneutrale Riesenposter

Die Ströer-Tochter blowUP media geht die nächsten Schritte in Richtung Nachhaltigkeit mit luftreinigenden Riesenposter „The Pure“, PVC-freie Riesenposter aus Recyclingmaterialien und klimaneutrale Produktion.
Ströer Blowup Media mit nachhaltigen Werbemittel (Foto: Ströer)
Ströer Blowup Media mit nachhaltigen Werbemittel (Foto: Ströer)

Mit dem Ziel, seinen ökologischen Fußabdruck kontinuierlich zu verbessern und weitere wichtige Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen, bietet blowUP media seinen Kunden ab sofort neue Optionen bei der Buchung von nachhaltig produzierten Riesenpostern an.

Seit Juni besteht für Werbungtreibende die Möglichkeit, ein zu 100 Prozent PVC-freies Riesenposter zu buchen. Je nach Produkttyp wird das neue Riesenposter-Material auch bis zu 100 Prozent aus Recyclingmaterialien produziert.

„Der schonende Umgang mit Ressourcen hat für uns eine hohe Priorität. Durch den Einsatz von PVC-freien und recycelten Materialien gehen wir den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und werden auch zukünftig unsere Aktivitäten weiter vorantreiben“, so Katrin Robertson, CEO blowUP media Gruppe.

Ströer Blowup Media mit nachhaltigen Werbemittel (Foto: Ströer)
Ströer Blowup Media mit nachhaltigen Werbemittel (Foto: Ströer)

Zusätzlich besitzen Kunden die Option, ihre Riesenposter mit einer luftreinigenden Beschichtung zu versehen. „The Pure“, das bereits bei blowUP in Großbritannien zum Einsatz kommt, ist eine ultradünne, transparente Schicht aus aktivem Titandioxid, die durch photokatalytische Eigenschaften Schadstoffe wie z. B. Abgas-Stickoxide zersetzt. Ein Riesenposter mit einer Fläche von 500 Quadratmetern besitzt eine luftreinigende Wirkung von 35 großen Laubbäumen.

Bereits seit Anfang des Jahres bietet blowUP media seinen Kunden ausschließlich CO2-neutral produzierte Riesenposter an. In enger Zusammenarbeit mit seiner Druckerei und der renommierten Klimaschutzagentur natureOffice hat der Riesenposter-Anbieter die CO2-Emissionen seines Postermaterials analysiert und gleicht diese mit einem speziell auf blowUP media zugeschnittenen Kompensationsprojekt aus.

Mit „Deutschland Plus Green City“ kombiniert blowUP media zertifizierten Klimaschutz mit Umweltengagement in den urbanen Zentren, in denen das Unternehmen vertreten ist. Eine Tonne CO2 wird bei blowUP media durch das Gold Standard Klimaschutzprojekt „Burn Stoves“ in Kenia kompensiert. Um auch lokal einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, unterstützt blowUP media die Initiative „Green City e.V.“ in München mit zusätzlichen 5 Euro pro Tonne CO2.

Als Nachweise der CO2-Kompensation erhalten blowUP media Kunden pro Buchung ein Zertifikat über die kompensierten Emissionen bei der Posterproduktion. Diese CO2 Einsparungen können von den Kunden im Rahmen eigener Nachhaltigkeitsprojekte verrechnet werden. Darüber hinaus kann auf Wunsch ein „klimaneutral gedruckt“-Logo mit einer kundenspezifischen ID auf die Riesenposter gedruckt werden.