Schweiz

APG verlängert Verträge mit Bergdestinationen

Die bedeutenden Destinationen Anzère, «Arosa Lenzerheide», Grächen, Grindelwald-Männlichen, Jungfraubahnen, Lenzerheide, und Ovronnaz haben die exklusiv Vermarktungsverträge mit der APG|SGA langfristig fortzusetzen. Damit vermarktet die APG|SGA 90% aller Bergbahnen in der Schweiz.
Neue V-Bahn aufs Jungfraujoch (Foto: Jungfraujoch)
Neue V-Bahn aufs Jungfraujoch (Foto: Jungfraujoch)

Die analogen und digitalen Werbeflächen in den Destinationen Anzère, Grächen und Ovronnaz im Wallis, Arosa Lenzerheide in Graubünden sowie Grindelwald-Männlichen und Jungfraubahnen im Berner Oberland werden weiterhin exklusiv durch die APG|SGA betrieben und vermarktet. Die APG|SGA zählt rund 90 Prozent aller Schweizer Bergbahnunternehmen zu ihren Partnern.

„Dass wir trotz herausfordernden Zeiten erneut auf die Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern zählen können, freut uns. In der Vergangenheit hat die APG|SGA immer wieder bewiesen, dass sie eine fein abgestimmte Palette an Orientierungssystemen, Werbeträgern und Dienstleistungen zur Verfügung stellen kann – was zur Sicherheit, Information und Unterhaltung der Gäste beiträgt“, sagt Christian Gotter, Leiter Partners und Operations und Mitglied der Unternehmensleitung von APG|SGA. In jeder Bergdestination wird die APG|SGA das Außenwerbeangebot individuell optimieren und nachhaltig weiterentwickeln. Somit erhalten Werbetreibende attraktive sowohl die einheimische Bevölkerung als auch aktive und kaufkräftige Gästen in Urlaubsstimmung zu erreichen.

Mit einem nationalen Gesamtangebot in den Bergen von 3.627 analogen Flächen, 60 Screens, innovativen Sonderwerbeformen sowie dem datengestützten Informationsleitsystem «infosnow» sorgt die APG|SGA für innovative, ganzjährige und gebietsübergreifende Werbeauftritte.

invidisXworld: Digital Signage zwischen Berg und Bahnhof