M&A

Accenture übernimmt MediaSaturn Inhouse-Agentur

Media Markt Saturn verkauft seine Inhouse-Agentur Content Factory – bis vor kurzem besser bekannt als Redblue Marketing – an Accenture. Wie die W&V berichtet, soll die Übernahme zum 1. Oktober 2021 vollzogen werden. Trennt sich MediaSaturn nun auch vom Digital Signage Spezialisten xplace?
Saturn in Ingolstadt (Foto: MSH)
Saturn in Ingolstadt (Foto: MSH)

Die Nachricht, dass Accenture eine weitere Digital Beratung oder Agentur übernimmt überrascht nicht. Es vergeht kein Monat, in dem der Beratungsriese nicht einige Übernahmen verkündet. Doch die Übernahme der Inhouse-Agentur von MediaSaturn ist schon ein besonderer Schritt, denn RedBlue ist seit über 40 Jahren die Kommunikationsherzkammer von Media Markt und Saturn. Die Münchner Inhouse-Agentur war bisher eng in die Prozesse der Mutter integriert, und Accenture erhält mit der Übernahme nun Zugriff auf die führende Elektronikmarkt-Kette in Europa.

Marco Wassermann abgelöst: xplace mit neuer Geschäftsführung

Für den MediaSaturn Holding Ceconomy ist der Verkauf von Content Factory ein weiterer Stein im Restrukturierungsprozess – nach jahrzehntelangen Streitigkeiten der Gesellschafter und dem wachsenden Druck von eCommerce Anbietern.

xplace als nächstes Ziel?

Aus Sicht der Digital Signage Branche stellt sich die Frage, ob die MediaSaturn-Mehrheitsbeteiligung xplace nun als nächstes einen neuen Eigentümer findet. Die Suche nach neuen Gesellschaftern für xplace verlief in den vergangenen Jahren aufgrund hoher Preisvorstellungen erfolglos. Doch in Göttingen hat sich in den letzten Monaten viel verändert. Nicht nur musste mit Marco Wassermann einer der letzten Gründer und das Gesicht von xplace das Unternehmen verlassen. Auch kam als neuer Geschäftsführer Stephan Lang an Bord, der mehr als 16 Jahre bei Accenture tätig war und seit Anfang 2021 in einer Doppelrolle als Geschäftsführer xplace und Vice President Technology bei Media Saturn tätig ist.

Auch wenn klassische Digital Signage Integratoren bisher nicht auf der Wunschliste von Accenture standen: xplace könnte für den Consulting-Riesen aufgrund der hochintegrierten MediaSaturn DSXP-Plattform als Ergänzung zu Content Factory/RedBlue ein Investment wert sein. Das Spezialwissen und die Digital Signage- und ESL-Tools, die xplace in den vergangen Jahren für die Mutter Media Saturn entwickelt haben, zählen zu dem besten, was Elektronik-Retailer nutzen können. Mit neuem Eigentümer – wie zum Beispiel Accenture – könnte xplace dann auch endlich Wettbewerber von MSH beliefern.

Neue Store-Formate: Bei MSH ist Fläche nicht mehr alles