Interaktiv

Mangelnde Barrierefreiheit in Städten

Gravierender Missstand in Metropolen: Bis zu 79 Prozent der Menschen stoßen dort auf Barrieren. Top-Barrieren sind versperrte Wege, schlechter Straßenbelag und schwierige Formulare. Aber auch interaktive Digital Signage Touchpoints sind oft nicht barrierefrei.
Unzureichende Barrierefreiheit im Alltag (Foto: Aktion Mensch / Thilo Schmülgen)
Unzureichende Barrierefreiheit im Alltag (Foto: Aktion Mensch / Thilo Schmülgen)

Barrierefreiheit ist in Deutschland noch lange keine Realität. Laut einer aktuellen Studie stoßen nahezu zwei Drittel (65 Prozent) der Menschen – sowohl mit als auch ohne Behinderung – in ihrem Alltag auf Barrieren. In den fünf größten Städten Deutschlands liegen die Zahlen mit bis zu 79 Prozent noch viel höher. Fragt man danach, wie häufig Barrieren wahrgenommen werden, ist Köln absoluter Spitzenreiter: Im Städtevergleich geben dort die meisten Bewohner an, dass das häufig oder sogar sehr häufig der Fall ist, gefolgt von Frankfurt am Main, Berlin, München und Hamburg. Bei den drei Top-Barrieren sind sich die Befragten aller Metropolen einig: Versperrte Wege, schwierige Formulare und schlechter Straßenbelag führen das Ranking an.

Barrierefreiheit ist auch bei Digital Signage Touchpoints oft kaum bis gar nicht berücksichtigt. Besonders interaktiven Touchpoints fehlt es oft an einem barrierefreien User Interface. Menüpunkte und Auswahlbuttons lassen sich nicht in der Höhe verändern. Aber auch Stelen sind oft so konstruiert, das Rollstuhlfahrer sie kaum bedienen können.

Diesen Missstand rückt die Aktion Mensch mit ihrer aktuellen Inklusionskampagne #OrteFürAlle in den Fokus: Mit ihrem Engagement will die Sozialorganisation das Bewusstsein für Barrieren in unserer Gesellschaft schärfen und alle Bürger dazu aufrufen, in ihrem Umfeld ein klares Zeichen für Inklusion zu setzen – damit aus „Orten mit Behinderung“ #OrteFürAlle werden.

Digital Signage Design Principles: 40% mehr Interaktionen durch richtiges Screendesign

Kiosksysteme: Größere Displays für mehr Barrierefreiheit

Während Barrieren für Menschen ohne Behinderung meist eher eine Unannehmlichkeit sind, stellen sie für Menschen mit Behinderung häufig ein unumgängliches Hindernis dar und schließen sie von gleichberechtigter Teilhabe aus.

Mangelnde Barrierefreiheit in Großstädten (Foto: Aktion Mensch)
Mangelnde Barrierefreiheit in Großstädten (Foto: Aktion Mensch)