Galeria

Digital Signage trostlos

München | Immer wieder finden wir trostlose Digital Signage Installationen – oft nur eine Momentaufnahme. Bei den interaktiven Stelen von Galeria Karstadt Kaufhof am Marienplatz handelt es sich leider um einen Dauerzustand.
Content Management mit Pappe und Isolierband (Foto: invidis)
Content Management mit Pappe und Isolierband (Foto: invidis)

Wer braucht ein Digital Signage Content Management System wenn er doch Pappe, Schere und Isolierband zur Hand hat. So oder ähnlich scheint es in einer der umsatzstärksten Galeria Karstadt Kaufhof – bald nur noch Galeria – am Marienplatz in München zu sein. Der Content der 75“ interaktiven Etagenanzeiger werden seit einer Ewigkeit nicht mehr aktualisiert.

Sonderangebote und Aktionen werden regelmäßig durch neue Pappschilder beworben. Dazu werden aufwändig Pappschilder gedruckt und über das Display geklebt. Eine Kategorie in der dritten Etage wurde mit Isolierband abgeklebt. Mit viel Mühe, sodass auch beim Umschalten auf Arabisch oder Chinesisch die Abteilung nicht mehr zu erkennen ist.

Wer soviel Zeit und Mühe investiert den Content der Dutzend+ Displays in der Filiale zu „pflegen“, könnten für diesen Aufwand ein paar Stunden beim zuständigen Digital Signage Dienstleister buchen. Aber selbst ist der Mann bei Galeria.