Expo 2020

Digitale Erlebnisse in Bestform

Dubai | Mit einem Jahr pandemiebedingter Verspätung öffnete am 1. Oktober die Expo 2020 ihre Tore in Dubai. Ein Besuch der Weltausstellung empfiehlt sich für alle in der Digital Signage-Branche, die sich mit der Wirkung von LED und Projektion im Raum befassen. Invidis hat sich vor Ort umgeschaut.
Expo 2020: Impressionen (Foto: invidis)
Expo 2020: Impressionen (Foto: invidis)

Das Who-is-Who der weltweit bekannten Architekten und digitalen Kreativagenturen wurde von den mehr als 180 Ländern engagiert, um auf der Expo 2020 in Dubai immersive Erlebnisse zu realisieren. Für ein halbes Jahr verwandelt sich die Wüste außerhalb von Dubai in einen globalen Platz der Ideen.

Inhaltlich haben sich Weltausstellungen noch nie durch Tiefgang hervorgetan. Aber die alle vier Jahre stattfindenden Events sind unterhaltsam, friedvoll und ein Highlight für Digital Signage-Fans. Die Budgets sind größer als anderswo, die Architekten bekannter und die Integration von Digital und Raum selten besser.

Für eine Expo in der Pandemie hätte man sich wohl keinen besseren Platz als Dubai aussuchen können. Das Land hat eine der höchsten Impfquoten und Besucher können einen Großteil der Expo-Attraktionen unter freiem Himmel erleben. An Wochenenden hat die Expo bis 2 Uhr Nachts geöffnet – am Tag ist es mit fast 40 Grad auch Ende Oktober immer noch sehr heiß. Am schönsten ist es auf der Expo ab 17 Uhr zu Beginn der blauen Stunde. Das invidis-Team war nach 10 Stunden am ersten Expo-Tag körperlich ausgelaugt, aber voller Impressionen.

Ein paar erste Digital Signage-Eindrücke – mehr dazu in unserer invidisXworld-Sendung aus Dubai.